Akio Toyoda ist "World Car Person of the Year"

Arne Roller

12 Apr. 2021

Der Präsident und CEO von Toyota ist als Motorsport-Fan und "Car Guy" bekannt. Seine Leidenschaft für spaßige Autos und sein erfolgreiches Krisenmanagement bringen ihm jetzt den Preis "Car Person of the Year" ein.

Eine Jury von 93 internationalen Motorjournalisten hat Toyota-Konzern-Chef Akio Toyoda zur "World Car Person of The Year 2021" gewählt. Damit würdigen die Juroren den Enkel des Firmengründers Kiichirō Toyoda zur bedeutsamsten "automobilen Person" der letzten zwölf Monate. Zur Begründung gab Car Awards unter anderem an, wie erfolgreich Toyoda sein Unternehmen durch die Coronakrise steuere.


Akio Toyoda zeigte sich angesichts der Ehrung dankbar und übte sich in Bescheidenheit: „[…} Wenn es Ihnen nichts ausmacht, möchte ich die Auszeichnung von „Car Person of the Year“ zu „Car People of the Year“ ändern, denn es ist die gemeinsame Anstrengung aller unserer globalen Mitarbeiter, Einzelhändler und Lieferanten, die Toyota zusammen zu dem machen, was es heute ist […}. “ Bezüglich der Coronakrise fügte er hinzu; „Dies ist eine schwierige Zeit in der Geschichte der Welt. Aber es hat uns auch daran erinnert, dass das wichtigste die Menschen sind. Und wenn wir bei Toyota ein gewisses Maß an Glück in ihr Leben bringen können, dann wird es mein nie endendes Ziel sein, genau das zu tun.“


Akio Toyoda ist ein begeisterter Motorsportfreund: Dreimal nahm er unter dem Pseudonym „Morizo Kinoshita“ als Fahrer am ADAC 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil." Im Konzern machte er sich immer wieder für die Entwicklung von Sportmodellen wie dem Lexus LF-A stark. Auch die Wiederbelebung des Toyota Supra und die Entwicklung des großartigen Toyota GR Yaris gehen mit auf seine Kappe. Letzterer hatte zuletzt die internationale Motorjournalie begeistert.


Mit auf der Wahlliste der Journalisten standen neben Akio Toyoda auch der Chefdesigner der indischen Tata-Gruppe, Pratap Bose, der Vorsitzende der Hyundai Motor Group, Euisun Chung, Hyundai-Chefdesigner Luc Donckerwolke und die Programmleiterin des Mazda MX-30, Tomiko Takeuchi.


Die Auszeichnung "Car Person of the Year" existiert seit 2018. Sie soll die Person zu würdigen, die im vorherigen Jahr einen bedeutenden Beitrag zur globalen Automobilindustrie geleistet hat. Es ist eine von sechs Auszeichnungen, die das 2003 eingerichtete World Car Award-Programm jährlich vergibt.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

12 Apr. 2021