Audi e-tron S line black edition: 4 Fragen beantwortet

Mathias Keiber

25 Mai. 2021

1/4
Audi bringt seinen erfolgreichen e-tron in einer sportlich gestylten Variante auf den Markt. Wir beantworten 4 Fragen.

(Fotos: Audi)


Mit dem e-tron hat Audi der Konkurrenz aus München und Stuttgart ein Schnippchen geschlagen: der Mercedes-Benz EQS ist in der Klasse der größeren E-SUV nicht auf Augenhöhe mit dem Ingolstädter, der BMW iX kommt, obwohl schon im November 2020 präsentiert, erst im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt. Die „Vier Ringe“ wollen mit ihrem Zweieinhalb-Tonnen-Stromer weiter Gas geben und haben nun eine die sportliche „S line black edition“ vorgestellt.


Was macht die Sonderedition äußerlich aus?


Die „S line black edition“ basiert auf dem „S line“-Exterieur. Beim Editionsmodell sind der Singleframe inklusive des Ringe-Logos, die Gehäuse der Außenspiegel und die e-tron-Badges in schickem Schwarz gehalten. Gleiches gilt farblich für die 21-Zoll-Räder von Audi Sport, dahinter lugen orangefarbene Bremssättel hervor. Der Fond ist dunkel verglast, als Metalliclackierungen stehen die wie immer äußerst kreativ benannten Farben Chronosgrau, Gletscherweiß und Mythosschwarz zur Wahl. Beim Einsteigen projizieren LED-Leuchten unten an den Türen den Schriftzug „e-tron black edition“ auf die Straße. Natürlich auch bei nicht in Mythosschwarz lackierten Modellen.


Wie schaut das Interieur aus?


Auch der Innenraum baut auf der „S line“ auf. Die Kontrastnähte der serienmäßigen schwarzen Sportsitze und der Armlehnen sowie die Sicherheitsgurte setzen optische Highlights in Orange. Die Mittelbahnen der Sitze und die Einlagen in den Türen bestehen aus dem Material Dinamica – einer atmungsaktiven Mikrofaser, die bis zu 45 Prozent aus recyceltem Polyestermaterial wie alten PET-Flaschen hergestellt wird. Liebhaber des Exklusiven können alternativ das edle Leder Valcona bestellen. Die Instrumententafel ist mit Kunstleder bezogen und mit einer Dekoreinlage aus Carbon veredelt.


Und was kostet der Spaß?


Die neue „S line black edition“ ist für den e-tron und den e-tron Sportback in beiden Motorisierungsstufen erhältlich: Der Audi e-tron S line black edition 50 quattro, dessen beide E-Maschinen zusammen 313 PS leisten, steht mit 79.350 Euro in der Preisliste. Der Audi e-tron S line black edition 55 quattro mit 408 PS kostet ab 91.750 Euro. Die beiden entsprechenden Sportback-Varianten liegen jeweils 2.250 Euro darüber. Auf allen Editionsmodelle gibt’s eine Prämie in Höhe von 7.500 Euro netto. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.


Wie lief es bisher für den e-tron?


2020 war der e-tron zusammen mit dem e-tron Sportback das weltweit meistverkaufte Voll-Elektro-Modell eines deutschen Premiumherstellers. Gegenüber dem Vorjahr schoss die Nachfrage um fast 80 Prozent nach oben. In Norwegen war der e-tron sogar das meistverkaufte Auto überhaupt. Im April 2021 lief bereits der 100.000ste e-tron vom Band.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

25 Mai. 2021