Audi Q4 45 e-tron quattro und Q4 Sportback 40 e-tron: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

30 Juli. 2021

1/6
Das Allradmodell mit 265 PS komplettiert das Antriebsportfolie der Q4 e-tron-Linie und mit dem Sportback stellen die Ingolstädter das reichweitenstärkste Modell der Baureihe auf die Räder.

Audi hat alle Q4 e-tron-Modelle als „klimaneutrale Produkte“ zertifiziert (Alle Bilder: Audi)


Was zeichnet die Q4 e-tron-Modelle aus?


Die gesamte Baureihe fährt lokal CO2-emissionsfrei und bietet mit bis zu 534 Kilometern nach WLTP eine alltagstaugliche Reichweite. Dabei bieten die Kompaktmodelle im Innenraum ordentlich Platz und Audi-typisches Oberklasse-Flair.

Auch die Produktion erfolgt bilanziell CO2-neutral – das hat eine erfolgreiche TÜV-Zertifizierung zum „klimaneutralen Produkt“ nun offiziell bestätigt. Audi stellt sicher, dass die CO2-Emissionen in der Lieferkette, im gesamten Produktionsprozess und in der Logistik u.a. durch die Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energien anteilig vermieden oder reduziert worden sind. Dies schließt ausdrücklich die Produktion der Hochvoltbatterie mit ein. Im zweiten Schritt hat Audi nicht vermeidbare CO2-äquivalente Emissionen durch die Unterstützung von international anerkannten Klimaschutzprojekten ausgeglichen.

Welche Neuerungen bringen die neuen Modelle?


Die Baureihe ist im April gestartet, jetzt ergänzen zwei neue Varianten das Portfolio. Beim Q4 Sportback 40 e-tron treibt ein Elektromotor die Hinterachse an, der 150 kW (204 PS) leistet. Die neue quattro Variante nutzt zwei E-Maschinen für den elektrischen Allradantrieb. Sie bringen es zusammen auf 195kW (265 PS) Maximalleistung – genug für einen Sprint von null auf 100 km/h in 6,9 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 180 km/h, die elektronisch begrenzt ist. Weitere Neuerungen hat sich Audi gespart, rein die Antriebe sind also neu.

Wie funktioniert das Laden?


Für rund 130 Kilometer Reichweite nach WLTP vergehen im Idealfall nur zehn Minuten an der Ladesäule. Dabei können Nutzer auf mittlerweile rund 250.000 Ladepunkten in 26 europäischen Ländern zurückgreifen, darunter 5.841 HPC-Schnellladepunkte. Je nach Tarif zahlen Kunden im ersten Jahr keine Grundgebühr und profitieren von Vorzugskonditionen innerhalb des IONITY-Netzwerks: Die geladene Kilowattstunde kostet 31 Cent, was in etwa dem Preisniveau beim heimischen Laden in Deutschland entspricht. Auch das Laden im Ausland ist sorgenfrei komfortabel: Audi Kunden zahlen stets den landesüblichen Preis, abhängig von der jeweiligen Ladegeschwindigkeit – ohne Kostenaufschlag für Roaming. 

Der Reichweitenkönig Q4 Sportback 40 e-tron und der neue Allradler sind ab sofort bestellbar, die Preise starten bei 49.500 Euro bzw. 50.900 Euro.

Lukas Schmidt

30 Juli. 2021