Audi: Stammwerk produziert bald nur noch Stromer

Mathias Keiber

20 Dez. 2021

Bis 2028 wird die Fertigung von Verbrennern in Ingolstadt abgewickelt.

Dass der Verbrenner bei Audi zum Auslaufmodell wird, ist bekannt. Doch nun steht auch der Zeitplan für das Stammwerk: Ab 2028 sollen dort nur noch Elektroautos vom Band fahren. Bereits in drei Jahren soll die Hälfte aller in Ingolstadt gefertigten vollelektrisch sein. Das gab eine Unternehmenssprecherin am Freitag gegenüber dem Nachrichtenmagazin „Spiegel“ bekannt.


Aktuell werden im Stammwerk ausschließlich Modelle mit Verbrennungsmotor produziert – A3, A4, A5 und Q2. Der erste Ingolstädter Stromer soll 2023 das Mittelklasse-SUV Q6 e-tron sein, wie Betriebsratschef Peter Mosch am Wochenende im Interview mit der „Augsburger Allgemeinen“ sagte. Danach komme der elektrische Nachfolger des A6, genannt E6. Bis 2029 sollen die elektrischen Erben des A3 und des A4 folgen.


Ab Mitte des Jahrzehnts sollen auch im Werk in Neckarsulm sukzessive rein elektrische Modelle angesiedelt werden. Zunächst läuft dort in den kommenden Jahren jedoch die die neue Generation der A4/A5- und der A6/A7-Modellreihen an. Ab 2033 will Audi nur noch in China Verbrenner-Autos bauen.


(Foto: Audi)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

20 Dez. 2021