Automuseen wieder geöffnet!

1/3
Die Hersteller-Museen sind für Autofans ein absolutes Muss. Stuttgart, Zuffenhausen, München und Ingolstadt haben hier einiges zu bieten. Zeit für eine Reise nach Süddeutschland. Denn die Tore zu automobilen Ruhmeshallen sind wieder geöffnet.


München ist um eine Sensation reicher. In der „Motorworld“ (Eintritt frei) kann man ab sofort den BMW von Elvis Presley persönlich in Augenschein nehmen. Der 507 wurde jahrelang von den BMW-Experten restauriert. Die Musiklegende Presley erwarb das Traumauto 1958 in Frankfurt. Nach seiner Rückkehr in den USA verkaufte er das Fahrzeug wieder. Das weiße Cabrio ist heute wieder im Besitz seines Herstellers und wurde liebevoll in den Originalzustand zurückversetzt. Zusätzlich sollte man sich jedoch die anderen Exponate auf der 1.000 Meter langen Museumsstraße ansehen in der BMW-Welt ansehen (Eintritt: Einzelticket: 10 € / Ermäßigt: 7 € / Familie: 24 €).

Der Elvis-BMW (Foto / Titelfoto: BMW).


Doch das ist nicht die einzige Schatzkammer des Autobaus. Auch in den Standorten von Mercedes-Benz, Porsche und Audi schlummern Auto-Ikonen. In Audi museum mobile (Einzelticket: 5 € Ermäßigt: 2,50 € / Familie: 12 €) in Ingolstadt wird auch nicht mir automobilen Schmuckstücken gegeizt. So ist unter anderem in der Dauerausstellung der spektakuläre NSU-Rekordwagen von 1963 zu sehen. Das Auto, ausgerüstet mit einem 500 ccm Motor, stellte mehrere Geschwindigkeitsrekorde bei dem damals noch überwiegend üblichen fliegenden Start auf. Wer die Reise scheut, kann auf der Website des Museums einen virtuellen Rundblick aus der Fahrer-Perspektive aus des Audi-Urahns, dem Horch 670, Baujahr 1932, werfen.


Auch Schwaben ist ein Cluster für automobile Leckerbissen. Beispiel: das Porsche Museum (Erwachsene 10 € / Ermäßigt 5 € / Familie inkl. Parken 24 € Euro) am Porscheplatz in Zuffenhausen. Unter den weltberühmten Automobilikonen finden sich der Porsche 356 „Nr. 1“ Roadster, Porsche 911 verschiedenster Generationen und Porsche 550 sowie 917. Das ist jedoch nur ein Ausschnitt der 200 Fahrzeuge umfassenden Sammlung, von denen 95 ausgestellt sind.

Auch der Motorsport steht in Stuttgart im Fokus. (Foto: Mercedes-Benz)


Nicht weit von Zuffenhausen befindet sich das Mercedes-Benz-Museum ( Einzelticket 10 € / Ermäßigt 5 €). Auf 16.500 Quadratmetern und neun Ebenen kann man den ganzen Tag mit 1.500 Exponate des traditionsreichen Autoherstellers verbringen. Dabei natürlich auch der Erstling der Modellpalette, der Benz-Patent-Motorwagen Nummer 1.


Ein echter Knaller ist das Technik-Museen in Sinsheim (Einzelticket: 17 € / Ermäßigt bzw. Kinder zwischen 5 und 17 Jahren: 13 €). Dort findet der Autofan beispielsweise die größte Privatsammlung an legendären Maybach-Modellen. Und damit sich die Reise lohnt, können die Besucher auch amerikanische Straßenkreuzer bewundern. Denn die Ausstellung wird mit der „American Dreams Cars Collection“ ergänzt. Und wem das noch nicht genug Speed hat, findet dort auch einige abgehobene Flugzeugmodelle.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.