Boten des Taycan: Porsche-Pferde galoppieren als Hologramme durch Seoul

Mathias Keiber

29 Nov. 2020

1/4
Für die weltweite Marktstart-Tour seines ersten E-Flitzers Taycan lässt sich Porsche einiges einfallen: Nachdem die Zuffenhausener zuletzt in Dubai das höchste Gebäude der Welt illuminierten, sind im digital fortschrittlichen Südkorea Hologramme unterwegs.

(Foto und Video: Porsche)


Für die weltweite Marktstart-Tour seines ersten E-Flitzers Taycan lässt sich Porsche einiges einfallen: Nachdem die Zuffenhausener zuletzt in Dubai das höchste Gebäude der Welt illuminierten, sind im digital fortschrittlichen Südkorea Hologramme unterwegs.



Seoul gilt als Mekka der Hochtechnologie – und deshalb läutet Porsche dort den Marktstart des Taycan mit spektakulären Hologramm-Vorführungen ein. Dafür hat sich der schwäbische Sportwagen-Hersteller von Experten für kinetische Kunst eine futuristische Lichtshow gestalten lassen. Sie soll den Anspruch in puncto Design und Technologie unterstreichen, den Porsche mit dem Taycan verfolgt.

Bereits in den Wochen vor der Markteinführung hatte Porsche in den Straßen von Seoul den bevorstehenden Launch mit Pferde-Hologrammen angekündigt. Hintergrund: Der Name „Taycan“ bedeutet sinngemäß übersetzt „Seele eines lebhaften, jungen Pferds“ – und ein solches ziert ja auch das Porsche-Emblem.

Porsche-Korea-Chef Holger Gerrmann sagt: „Wir freuen uns sehr, den Taycan vorzustellen, den ersten rein elektrischen Sportwagen von Porsche. Er setzt den Standard für zukünftige Sportwagen und markiert den Beginn einer neuen Ära für Porsche auf in Korea.“

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

29 Nov. 2020