Bowler Defender Challenge 2022: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

19 Aug. 2021

1/9
Land Rover startet mit dem Defender eine eigene Rallye-Serie. 2022 soll die Bowler Defender Challenge an sieben Standorten in Großbritannien stattfinden.

Der Defender wurde für den Rallyeeinsatz noch einmal optimiert (Alle Bilder: JLR)


Welche Fahrzeuge gehen an den Start?


Der Jaguar Land Rover Geschäftsbereich Special Vehicle Operations hat mit Bowler Motors eine eigene Rallyeversion der Allradlegende auf die Räder gestellt, die 2022 eine eigene Rennserie in Großbritannien bestreiten wird. Der Bolide mit dem Namen Bowler Defender Challenge basiert auf dem Land Rover Defender 90 und verfügt als Antriebsquelle über einen 2.0 Liter Vierzylinder-Turbobenziner aus der unternehmenseigenen Ingenium Motorenfamilie, der 221 kW (300 PS) bereitstellt.

Bei jedem Bowler Defender Challenge Fahrzeug wird der Aufbau in alle Einzelteile zerlegt, um die Integration eines FIA-konformen Standard-Überrollkäfigs zu ermöglichen. Damit das Modell die extremen Herausforderungen der Offroad-Wettbewerbe meistert, wird die hochfeste Karosserie nochmals steifer. Dazu kürzt man die Türen und entfernt den Bereich der Schwellerabdeckungen. Dies schafft Platz für zusätzliche Unterbodenplatten, die sich über die gesamte Länge und von einer Seite zur anderen erstrecken. Weiterhin erhalten die vorderen und hinteren Hilfsrahmen zusätzliche Versteifungen, die für eine maßgerechte Rallye-Aufhängungsgeometrie sorgen. Das in Kooperation mit den Spezialisten von Fox entwickelte Layout verschafft dem Rallye Defender 25 Millimeter mehr Bodenfreiheit. Abgerundet wird das Rallye-Paket mit von Bowler neuentwickelten Rallye-Rädern der Dimension 18 Zoll.

Damit nicht genug der Modifikationen: Die Bowler Ingenieure integrieren mehrere zusätzliche Komponenten in die bestehende Elektro-Architektur des Defender. Dazu zählen eine Feuerlöschanlage und ein Stromtrennsystem sowie weitere Beleuchtungseinheiten und Kontrollsysteme. Modifikationen der Fahrzeugfront verbessern den Luftstrom zum Kühlsystem und gestatten den Einbau zusätzlicher Rennsportleuchten. Auch am Heck befinden sich weitere Beleuchtungseinheiten, untergebracht in einem neuen Dachspoiler. Für Pilot und Beifahrer werden Rennsitze installiert, ergänzt durch eine neue Positionierung des Schalthebels, der einen für den Rennsport optimierten Platz erhielt. Von Bowler entwickelte Schaltwippen an der Lenksäule runden die Kommandozentrale des Rallyesportlers ab.

Wie funktioniert die Rennserie?


Im Rahmen der Bowler Defender Challenge werden ab März 2022 sieben Rallyes in Großbritannien ausgetragen – Termine und Orte gibt Bowler im Laufe des Jahres bekannt. Insgesamt zwölf Fahrzeuge bilden das Starterfeld des Markenpokals. Jedes Team geht mit einem identisch von Bowler aufbereiteten Defender an den Start. Die Bowler Defender Challenge versteht sich als offene Rennsportplattform: Angesprochen werden sowohl erfahrene Rallyepiloten als auch Neulinge ohne Wettkampferfahrung.

Wer noch nicht oder nur selten im Motorsport aktiv war, für den bietet Bowler das entsprechende Training und vielfältige Unterstützung an, um vor dem Einstieg in die Serie die nötige Rennlizenz zu erwerben. So wird die Challenge zur idealen Plattform, auf der man Motorsport-Knowhow sammeln kann – um anschließend auch mit anderen Bowler Modellen an Rallye-Raid-Veranstaltungen in aller Welt teilzunehmen.

Der Rennkalender deckt das gesamte Vereinigte Königreich ab und soll einen bunten Mix an Bedingungen, Verhältnissen und Untergründen bieten. Bei allen Rennen gewährleistet Bowler den vollen Support der Teilnehmer. Dazu bietet Bowler verschiedene Paketlösungen an – beginnend mit einem Paket für 99.500 Pfund Sterling (zirka 116.600 Euro), das ein von Bowler vorbereitetes Defender Challenge Modell, den Einstieg in die März 2022 beginnende Rennserie und Betreuung bei den Wettbewerben umfasst. Zu den weiteren Angeboten von Bowler zählen Trainings, Rennlogistik oder Fahrzeugsupport. Im Lauf des Jahres ist im Rahmen des Programms außerdem ein Zubehörangebot verfügbar.

Welche Ziele verfolgt Land Rover mit der Challenge?


Die Entwicklung der neuen Rallyeversion des Defender soll die Fähigkeiten der Jaguar Land Rover Special Vehicle Operations unter Beweis stellen. Außerdem will der Hersteller zeigen, wie aus dem geländetauglichen Defender eine zielorientierte Offroad-Wettbewerbsmaschine wird. Die Bowler Defender Challenge soll die Robustheit des Defender unter härtesten Bedingungen unterstreichen. Zugleich ermöglicht die Serie einen vergleichsweise kostengünstigen Einstieg in den All-Terrain-Motorsport – und soll so ganz nebenbei eine neue Generation Kunden erschließen.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

19 Aug. 2021