Dacia unter Strom

1/3
Im Herbst rollt der erste Stromer der Volumenmarke Dacia auf die Straßen.

(Fotos: Dacia)


Dass sich die E-Mobilität besonders für die Fahrer eignet, die täglich nur kurze Strecken zurücklegen, ist zwischenzeitlich wohl allseits klar. Ein Kleinwagen wäre also völlig ausreichend. Dennoch wird das Straßenbild von SUV beherrscht. Die Bauart kommt an, signalisiert sie durch die Geländegängigkeit doch den Willen zum Abenteuer.


Diesen Umstand macht sich die Renault-Volumenmarke Dacia zunutze und kreierte ein Stadt-SUV namens „Spring“. Das neue Modell bietet die rumänische Marke wie gewohnt günstig an. Die Einstiegsvariante soll ab 20.490 Euro zu haben sein. Subtrahiert man den Innovationsbonus von 9.570 Euro, zahlt man für den Neuwagen 10.470 Euro.


Wer bestellen will, kann das seit Anfang der Woche tun. Allerdings steht zurzeit nur die Ausstattungsvariante „Comfort Plus” zur Verfügung, die 21.790 Euro kostet. Damit zahlt der Kunde effektiv 12.220 Euro.

Dafür gibt es ein Navigationssystem, bedienbar per 7-Zoll-Touchscreen. Im Paket sind zudem eine Smartphone-Anbindung, eine Einparkhilfe mit Rückfahrkamera und eine Lackierung in Metallic enthalten. Diese Ausstattung gibt es in der später bestellbaren abgespeckten Version „Comfort“ nur gegen Aufpreis. In der Ausführung sind eine manuelle Klimaanlage, ein Bluetooth-Radio sowie ein Mode-2-Ladekabel enthalten. Die Basisfarbe ist Weiß.


Beide Versionen eint, dass die Schnellladefunktion (30 kW Ladeleistung) nur gegen Aufpreis geliefert wird. Damit braucht man an einer Schnellladestation 56 Minuten, um bis zu 80 Prozent zu laden. Die Batterie mit 27,4 kWh Kapazität versorgt den 44 PS starken Elektromotor des frontangetriebenen Stromers. Der bringt es nach Angaben von Dacia auf eine Spitzengeschwindigkeit von 125 km/h.

Der Offroad-Look wird mit einer schwarzen Kunststoff-Beplankung an den Radkästen unterstrichen. Ausgeliefert wird das SUV mit 14-Zoll-Stahlrädern. Die kantigen Linien markieren Kraft und Robustheit. Der Dacia bringt es auf eine Länge von 3,73 Metern. Der Radstand wird mit 2,42 Metern angegeben. Der Spring ist 1,58 Meter breit und 1,88 hoch. Installiert man eine Dachreling, wächst er auf 1,52 Meter. Der Spring Electric hat etwas mehr als 15 Zentimeter Bodenfreiheit.


Der Innenraum ist großzügig und es können vier Passagiere Platz nehmen. Der Kofferraum fasst 300 Liter. Klappt man die Rücksitze runter, erhöht sich das Ladevolumen auf 600 Liter.


Zentralverriegelung und elektrische, eine elektronische Bremskraftverteilung, sechs Airbags, eine SOS-Taste, eine Lichtautomatik und ein automatisches Notbremssystem gehören zur Grundausstattung. Einklappbare Seitenspiegel müssen dagegen bestellt werden.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.