Der Ur-Defender ist nicht kleinzukriegen

Attila Langhammer

10 Nov. 2020

1/3
Das Jaguar-Tochterunternehmen Bowler darf in Zukunft die Karosserieform des Ur-Defender verwenden. Die Experten für Offroad-Wettbewerbsfahrzeuge kreuzen die ikonische Karosse mit einem 575 PS starken Kompressor-V8.

Das Jaguar-Tochterunternehmen Bowler darf in Zukunft die Karosserieform des Ur-Defender verwenden. Die Experten für Offroad-Wettbewerbsfahrzeuge kreuzen die ikonische Karosse mit einem 575 PS starken Kompressor-V8.



Gut betuchte Freunde der markanten Land Rover Defender 110-Karosse können 2021 ein limitiertes, 575 PS starkes Sondermodell erwerben, das unter dem populären Blechkleid potente Renntechnik trägt. Jaguar Land Rover hat der Unternehmenstochter Bowler Motors eine Lizenz gegeben, mit der die Performance-Spezialisten die bei Geländewagenfreunden beliebte Karosserieform des Ur-Defenders für einen viersitzigen Straßensportwagen nutzen dürfen.


Der Renner im Landy-Look basiert auf Bowlers Cross-Sector Platform (CSP) und trägt oben drauf die kultige Blech-Klamotte. Motorisiert wird die Fuhre von dem bekannten kompressorgeladenen V8 mit 575 PS. Zu bestellen ist das Fahrzeug, das momentan noch unter dem Codename CSP 575 läuft, ab nächstem Jahr, der Preis beläuft sich auf circa 220.000 Euro.



Das erst seit 2019 zu Jaguar Land Rover gehörende Unternehmen Bowler Motors sammelt bereits seit den Achtziger Jahren Erfahrungen mit leistungsstarken Geländefahrzeugen für Langstreckeneinsätze. Die Teams und Fahrzeuge erzielten Erfolge bei der Rallye Dakar, verschiedenen Baja-Rennserien sowie Berg-Rallyeläufen.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

10 Nov. 2020