Die wichtigsten Fakten zum Porsche Drive Abo

Attila Langhammer

20 Jan. 2021

Autos zum Abonnieren sind ein Thema. Wir haben uns die wichtigsten Fragen zum Thema von den Anbietern beantworten lassen: Hier findest Du alle Antworten zum Porsche Drive Abo

(Grafik: Porsche)


Bock auf einen Porsche ohne lange Verpflichtungen? Das nötige Kleingeld vorausgesetzt, kannst Du jetzt auch einen Porsche abonnieren. Der Service heißt Porsche Drive Abo und hier beantworten wir Dir die wichtigsten Fragen zu dem Angebot.


1. Was ist im Gesamtpreis enthalten?

Bei Porsche Drive Abo sind alle Kosten des Fahrzeugunterhalts inklusive. Im Detail sind in der monatlichen Rate folgende Leistungen inbegriffen:

- 1.250 Freikilometer pro Monat

- Wartungs- und Verschleißarbeiten

- Sommer- und Winterräder (inkl. Wechsel und Einlagerung)

- Durchführung HU/AU (jährlich)

- Umfangreiche Versicherungsleistungen (Haftpflicht, Teilkasko mit 150 € Selbstbeteiligung und Vollkasko inkl. Diebstahlschutz mit 1.000 € Selbstbeteiligung sowie Porsche Assistance)

- Fahrzeuggarantie

- Kfz-Steuer

- Rundfunkgebühren

- Zulassungsgebühren


2. Gibt es eine Probezeit für Erstnutzer?

Aktuell gibt es keine Probezeit. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jedoch lediglich 6 Monate und der Vertrag kann mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden.


3. Wie flexibel ist das Abo?

Nach der Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten ist ein Fahrzeugwechsel jederzeit unter Berücksichtigung einer dreimonatigen Vorlaufzeit möglich. Dazu muss lediglich der bestehende Vertrag gekündigt werden und über den Porsche Finder oder im Porsche Zentrum ein neues Fahrzeug ausgesucht werden.


4. Gibt es ein Kilometerlimit?

Es sind 1.250 km im Monat in der monatlichen Miete enthalten. Diese können während der Laufzeit grundsätzlich frei genutzt werden, bei Fahrzeugrückgabe müssen diese jedoch mit der auf die Gesamtlaufzeit hochgerechneten Gesamtlaufleistung übereinstimmen (bspw. 7.500 km bei 6 Monaten).


5. Worauf muss ich bei Service oder Wartung achten?

Service und Wartung (sowie Räderwechsel) finden grundsätzlich in dem Porsche Zentrum statt, bei dem die Fahrzeugübergabe zum Beginn der Vertragslaufzeit erfolgt ist. Für die Durchführung kann der Kunde nach entsprechender Service-Meldung im Fahrzeug einfach einen Termin bei seinem Porsche Zentrum vereinbaren. Alle Kosten für Service, Wartung und Verschleißreparaturen (sowie Winterräder einschließlich Räderwechsel) sind in der monatlichen Rate abgedeckt. Es entstehen hierfür keine Zusatzkosten.


6. Wie einfach kann ich die Fahrzeugklasse wechseln? (Down-/Upgrade)

Ein Wechsel der Fahrzeugklasse während des Vertrags ist für Porsche Drive Abo nicht möglich. Nach der Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten ist ein Fahrzeugwechsel in eine andere Fahrzeugklasse jederzeit unter Berücksichtigung einer dreimonatigen Vorlaufzeit möglich. Dazu muss lediglich der bestehende Vertrag gekündigt werden und über den Porsche Finder oder im Porsche Zentrum ein neues Fahrzeug ausgesucht werden.


Darüber hinaus bietet Porsche mit einem neuen Angebot „Porsche Drive Flex“ ein Modell an, bei dem jederzeit auch während der Vertragslaufzeit das Fahrzeug und die Fahrzeugklasse gewechselt werden kann. Das Angebot wird nach der Ersteinführung in Nordamerika aktuell in Deutschland als erster Markt in Europa pilotiert.


7. Wie läuft die Fahrzeugübergabe?

Die Fahrzeugübernahme findet im Porsche Zentrum statt, in dem der Porsche Drive Abo Vertrag abgeschlossen wurde. Die Fahrzeugübergabe ist in der Regel innerhalb von 2 Wochen nach Abschluss möglich. Für die Übergabe ist die Vorlage eines gültigen Personalausweises und Führerscheins notwendig. Vor der Übergabe erfolgt eine umfassende Kontrolle der Fahrzeuge und die gemeinsame Erstellung eines Übergabeprotokolls.


8. Was passiert im Schadensfall und wie habe ich mich zu verhalten?

Alle Fahrzeuge verfügen über die gesetzliche Haftpflichtversicherung sowie zusätzlich eine Teilkasko- und Vollkasko-Versicherung inkl. Diebstahlschutz. Die Selbstbeteiligung im Schadensfall bei Vollkasko- bzw. Teilkaskoschäden liegt bei 1.000 € bzw. 150 €. Der Versicherungsschutz besteht für den Mieter/die Mieterin sowie für alle fahrberechtigten Personen, dies beinhaltet für jeden Vertrag beispielsweise Personen aus dem Haushalt des Mieters/der Mieterin. Im Falle eines Unfalls, Defekts oder anderen Schäden muss der Schaden der PFS durch den Kunden angezeigt werden. Die Reparatur kann in den im Vertrag zulässigen Ländern in jedem Porsche Zentrum oder von Porsche zertifiziertem Reparaturbetrieb durchgeführt werden. Sollte das Fahrzeug nach einer Panne oder einem Schaden nicht mehr fahrtüchtig sein, kann der Kunde darüber hinaus kostenlos auf die Leistungen der Porsche Assistance zugreifen. Diese beinhaltet bspw. europaweit einen kostenlosen Transport im Schadens- oder Pannenfall zum nächsten Porsche Zentrum sowie einen kostenlosen Ersatzwagen für bis zu 5 Tage.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

20 Jan. 2021