Diese EU-Länder wollen den Verbrenner-Ausstieg

Arne Roller

11 März. 2021

In einem inoffiziellen Schreiben an die EU-Kommission fordern einige Mitgliedstaaten ein festes Datum für das Ende des Verkaufs von Verbrennern.

Wie die dpa berichtet, ging bei der EU-Kommission diesbezüglich ein inoffizielles Schreiben – auch es „Non-Paper“ genannt – ein. Die diplomatische Vertretung der Niederlande in Brüssel hatte das Papier am Mittwoch veröffentlicht. Auch Österreich, Belgien, Dänemark, Griechenland, Malta, Irland, Litauen und Luxemburgsind als Absender genannt. In dem Schreiben fordern die Staaten zudem eine bessere Ladeinfrastruktur für emissionsfreien Verkehr und deutlich strengere CO2-Emissionsstandards.



Offener Brief zum Verbrenner-Ausstieg: Greenpeace und VDA mit Kommentaren


Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan begrüßte den Vorstoß der EU-Staaten mit den Worten „Der Verbrennungsmotor ist angezählt“. Ein festes Enddatum für den Verbrenner wäre Investitionen zuträglich und könne einen „Stillstand“ im Sektor beenden. Wie die dpa mitteilt, äußerte sich auch der Verband der Automobilindustrie (VDA) zu dem EU-Papier: Dort ist man der Ansicht, dass es keine Verbote, sondern die richtigen Rahmenbedingungen brauche. Dazu zähle „so schnell wie möglich“ auch eine EU-weit flächendeckende Ladeinfrastruktur.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

11 März. 2021