Alt-Auto-Action auf'm Spielberg-Ring

Attila Langhammer

02 Sept. 2021

1/2
Im Umfeld des kommenden DTM-Rennens in Österreich gehen auch ein paar Rennsportpreziosen aus der "guten alten Zeit" an den Start. Auch der Besuch des Fahrerlagers ist möglich

(Fotos: BMW)


Am Wochenende vom 3. bis 5. September duellieren sich auf dem Red-Bull-Ring in Spielberg, Österreich die alten Boliden der früheren Deutschen Rennsport-Meisterschaft (DRM). Das heißt, Du kannst dort motorisierte Legenden wie BMW 2002, BMW M1, De Tomaso Pantera, Porsche 911 Carrera RSR, Porsche 914/6, Porsche 935 oder die Zakspeed-Capris in lautstarker Aktion erleben. Im Rahmen des fünften DTM-Laufs in Österreich gehen die Fahrzeuge, die in der DRM den Grundstein für die DTM gelegt haben, in Trainings, Qualifyings und zwei Rennen an den Start.


Neben den Autos gibt es aber auch prominente Piloten zu sehen. Der Schweizer Marc Surer geht gemeinsam mit BMWs aktuellen DTM-Piloten Dan Harper, Max Hesse und Neil Verstappen im BMW 320 Gruppe 5 ins Rennen. Das Vater-Sohn-Duo Peter und Stefan Mücke pilotiert einen der Zakspeed-Capris.

Marc Surer


Beim diesjährigen Lauf in Österreich ist mit dem Rennticket auch wieder der Besuch des Fahrerlagers möglich; aber für alle Besucher der Veranstaltung gilt die 3G-Regel – das heißt, Du musst genese, geimpft oder getestet sein. Die Eventtickets kosten 55 Euro für Samstag und Sonntag, wenn Du nur an einem Tag auf dem Spielberg dabei sein willst, kostet das Ticket je 40 Euro.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

02 Sept. 2021