Elon Musk via Twitter: "Tesla Model S Plaid Plus ist gecancelt"

Arne Roller

07 Juni. 2021

1/3
1.100 PS, in weniger als zwei Sekunden von null auf Hundert und ein saftiger Preis von 150.000 US-Dollar: Das sind die Eckdaten des Tesla Model S Plaid Plus. Es wird wohl nichts.

(Foto: Tesla)


Viele Fans hatten sich auf ein noch besseres, noch schnelleres Tesla-Flaggschiff gefreut: Aber jetzt hat Elon Musk auf Twitter (wo auch sonst?) verkündet, dass es das Tesla Model S Plaid Plus nicht geben wird. Seine Begründung? "Man braucht es nicht, da das Model S Plaid einfach so gut ist."




Das Model S Plaid, für das Tesla bereits Vorbestellungen annimmt, hat tatsächlich bereits ziemlich wahnsinnige Zahlen zu bieten: 1.020 PS, Tempo 100 binnen brachialen 2,1 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit 322 km/h. Zu alledem eine üppige Reichweite von 628 Kilometern. Dementsprechend saftig wird auch der Preis: rund 118.000 Euro. Der Marktstart ist bei uns für September 2021 anvisiert.


Beim Exterieur fällt das Facelift sehr minimal aus. Lediglich kleine Retuschen an Front und Heck sind beim neuen Model S zu erkennen. Innen hingegen fallen die Änderungen sofort ins Auge: Insbesondere das Lenkrad ist jetzt optional ganz besonders futuristisch: unten eckig, oben offen. Das sogenannte „Yoke Wheel“ hat bereits für Diskussionen um die Sicherheit gesorgt. In der EU und Großbritannien zumindest soll es tatsächlich legal sein.


Neu beim Model S Plaid: Optionales „Yoke Wheel“ und ein horizontaler Bildschirm. (Foto: Tesla)


Die zweite, ebenfalls sehr auffällige Veränderung betrifft das Touchdisplay: Der Bildschirm thront jetzt nicht mehr hochkant, sondern im Querformat über der Mittelkonsole.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

07 Juni. 2021