Emissionsfreier Lieferservice ab 2021: PSA elektrifiziert alle Kompaktvans

Lukas Schmidt

08 Dez. 2020

PSA will alle leichten Nutzfahrzeuge vollelektrisch anbieten. Bereits 2021 kommen die batterie-elektrischen Modelle Peugeot e‑Partner, Citroën ë-Berlingo Kastenwagen und Opel/Vauxhall Combo-e.

Bis Ende 2021 will PSA die Elektrifizierung des kompletten Portfolios an leichten Nutzfahrzeugen in Europa abschließen. Auch die Pkw-Varianten Peugeot e-Rifter, Citroën ë-Berlingo, Opel/Vauxhall Combo-e Life werden elektrisch.


Seit 2019 bietet die Groupe PSA mit jedem neuen Modell auch immer eine vollelektrische Variante oder einen Plug-in-Hybrid an. Dabei verfolgt das Unternehmen das klare Ziel, bis zum Jahr 2025 das komplette Portfolio zu elektrifizieren.


Xavier Peugeot, Senior Vice-President Light Commercial Vehicles, Groupe PSA: „Die Groupe PSA führt ihre Elektrooffensive mit den vollelektrischen Versionen der kompakten Vans und Pkw-Modelle konsequent fort. Damit wird unser komplettes Portfolio an leichten Nutzfahrzeugen elektrifiziert sein – und das ohne Kompromisse in Sachen Leistung.“


Nach der Einführung der Elektrovarianten der mittleren und großen Transporter 2020 werden im kommenden Jahr die vier Marken Peugeot, Citroën, Opel und Vauxhall ihre Produktpalette mit vollelektrischen Versionen der Kompaktvans inklusive der Pkw-Varianten komplettieren.

Die neuen vollelektrischen Versionen sowie deren Batteriepacks rollen im spanischen Werk Vigo vom Band. Der Elektromotor stammt aus Trémery und die Antriebseinheit aus Valenciennes in Frankreich. Der elektrische Antrieb auf Basis der eCMP-Plattform besteht aus einer wassergekühlten 50 kWh-Batterie mit einem Leistungsvermögen bis zu 100 kW, einem Elektromotor mit 100 kW/136 PS und einem einphasigen 7,4 kW- oder wahlweise dreiphasigen 11 kW-Onboard-Charger.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

08 Dez. 2020