EQS ab sofort bestellbar

Mathias Keiber

11 Aug. 2021

Zwei Varianten gibt es. Beide können zur „Edition 1“ hochgerüstet werden.

Die erste vollelektrische Luxuslimousine von Mercedes-EQ kann ab sofort bestellt werden. Für den ab EQS 450+ mit 245 kW sind mindestens 106.374 Euro fällig, die Preise für den EQS 580 4MATIC mit 385 kW beginnen bei 135.529 Euro. Für einen begrenzten Zeitraum wird der EQS zudem auch als „Edition 1“ angeboten, die mindestens 18.433 Euro Aufpreis kostet.


Dafür gibt’s dann ein „AMG Line“- Exterieur mit schwarzem Metalliclack und Panorama-Schiebedach sowie 21-Zoll-Leichtmetallräder im Vielspeichen-Design – und natürlich eine obligatorische Plakette, angebracht in den Scheibendreiecken vor den Außenspiegeln. Innen macht sich die Edition 1 mit Komfortsitzen mit Nappalederpolsterung und 4-Wege-Lordosenstütze bemerkbar, außerdem mit Zierelementen in Nappaoptik und Nussbaum-Holz.  


Obendrein steht jede Menge an aufpreispflichtiger Sonderausstattung bereit: Zum Beispiel lässt sich die serienmäßige Hinterachslenkung mit einem Lenkwinkel von bis zu 4,5° für 1547 Euro auf einen Einschlag von bis zu 10° erweitern. So soll sich der Wendekreis des über fünf Meter langen EQS auf bis zu 10,90 Meter verringern lassen.


Für den EQS 450+ mit 245 kW kann der viel beachtete MBUX-Hyperscreen für 8.568 Euro geordert werden. Er verbindet das digitale Kombiinstrument, den Zentralbildschirm und das Beifahrer-Display mit tiefschwarzem Glas, so dass es den Anschein hat, es handle sich um einen einzigen Screen. Beim EQS 580 4MATIC mit 385 kW ist der MBUX-Hyperscreen Serie.


Außerdem sind vier Pakete mit weiterer Sonderausstattung im Angebot, vom Advanced-Paket für 2.082,50 Euro bis hin zum Premium-Plus-Paket 14.994 Euro.


(Fotos: Mercedes)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

11 Aug. 2021