F-150 Lightning schlägt ein wie der Blitz: Ford verdoppelt Produktionsvolumen

Mathias Keiber

26 Aug. 2021

1/2
Dem zweitgrößten US-Autobauer liegen bereits 120.000 Reservierungen für den Elektro-Pickup vor.

Der US-amerikanische Automarkt kennt schon Jahrzehnte lang nur ein Lieblingsauto: die F-Serie von Ford. Seit 1977 stehen die Pickups jährlich auf Platz eins der Neuzulassungsliste. Dass das auch im Zeitalter der Elektromobilität erstmal so weiter gehen wird, zeigt sich jetzt. 

Einem Bericht der Nachrichtenagentur „Reuters“ zufolge hat Ford das Produktionsziel für den F-150 Lightning, der vollelektrische Pickup kommt 2022 auf den Markt, verdoppelt. Demnach soll der jährliche Output im Jahr 2024 nicht 40.000 Exemplare betragen, sondern 80.000. Der Grund für die Erhöhung ist einfach: Der zweitgrößte US-Autokonzern hat bereits 120.000 Reservierungen erhalten. 

Um die Nachfrage, die im Vorfeld so mancher Experte stark angezweifelt hatte, bedienen zu können, investiert Ford weitere 850 Millionen Dollar. Dennoch dürfte es Wartezeiten geben. Nach dem für Frühling anberaumten Marktstart sollen im kommenden Jahr 15.000 F-150 Lightning vom Band fahren. 2023 soll der Output auf 55.000 steigen, bevor er 2024 dann 80.000 erreichen soll. 

(Fotos: Ford)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

26 Aug. 2021