Fiat 500X Yachting: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

07 Juli. 2021

1/9
Fiat verpasst dem 500X eine neue Karosserieform mit offenem Dach. Zum Start gibt es das limitierte Sondermodell Yacht Club Capri, das auch für den 500C erhältlich ist.

Dolce Vita dank offenem Dach: Der 500X kommt jetzt mit elektrischem Softtop (Alle Bilder: Fiat)


Was zeichnet die Yachting-Reihe aus?


Fiat will mit der neuen Karosserieform für den 500X ein bisschen mehr Lebensfreude in das Modell bringen und an das Lebensgefühl der 1950er und 60er Jahre erinnern, als Rom und Cortina, Portofino und Capri Schauplatz des internationalen Jetsets waren. Der 500X Yachting kommt entsprechend mit elektrischen Softtop für das passende Open Air Feeling, das in etwa 15 Sekunden öffnet. Zum Start der neuen Variante kommt als erstes die Sonderserie „Yacht Club Capri“ auf den Markt, inspiriert vom Flair luxuriöser Segelyachten. Dieses Sondermodell ist sowohl für Fiat 500X Yachting als auch für Fiat 500C verfügbar.

Welche Ausstattung bringt das Sondermodell Yacht Club Capri mit?


Wie das frühere Sondermodell Fiat 500 Riva hat auch der Fiat 500X Yachting einen einzigartigen Stil, der von der maritimen Welt und der Eleganz von Luxusyachten inspiriert und mit Referenzen an die Welt des Segelsports verziert ist. Dies gilt besonders für die beiden auf 500 Exemplare limitierten Sondermodelle „Yacht Club Capri“. Diese Launch-Edition kennzeichnen unter anderem die spezifischen blauen Außenfarben „Blue Venezia“ beim Fiat 500X Yachting und „Blu Dipinto di Blu“ beim Fiat 500C „Yacht Club Capri“, das ebenfalls blaue Stoffverdeck, Chromdetails sowie die rund um die Karosserie laufende Beautyline, die auf ein Stilelement von Motoryachten verweist. Partner bei der Entwicklung der exklusiven Sondermodelle war der renommierte Yacht Club Capri, der in der Ära des Dolce Vita eine wichtige Rolle spielte. Das Logo des Clubs ziert B-Säule und Heckklappe der beiden „Yacht Club Capri“ Editionen. Die ersten 500 Exemplare der beiden Sondermodelle sind mit einer Plakette mit Produktionsnummer gekennzeichnet. Neu designt und exklusiv sind auch die 18-Zoll-Leichtmetallräder mit meerblauen Details.

Optional stehen für den neuen Fiat 500X Yachting unter anderem Xenon-Scheinwerfer, Navigationssystem sowie eine Chromline-Zierleiste für die Motorhaube und ein Windschott zur Verfügung.

Wie sieht es im Innenraum der Sondermodelle aus?


Die von der Welt der Segelyachten inspirierte Eleganz findet sich auch im Innenraum des 500X wieder. Die Sitzbezüge aus elfenbeinfarbenen Soft-Touch Material sind mit der Signatur 500 mit blauer Einfassung versehen. Die Einstiegsleisten aus Aluminium mit dem Schriftzug „Yachting“ sowie Armaturenbretteinlage in Holz und ein Holzdekor im Schaltknauf sind eine weitere starke Referenz an Yachten, die symbolisch für die Ära des Dolce Vita stehen. Das Cover des Fahrzeugschlüssels wiederholt die Karosseriefarbe und erinnert an nautische Ausrüstung. Spezifische Fußmatten sowie eine nummerierte Plakette für die ersten 500 Exemplare an der Mittelkonsole runden die Ausstattung ab.


Das Armaturenbrett des 500C ist mit Holz verkleidet. Die elfenbeinfarbenen Sitzbezüge mit Ledereinsätzen von Poltrona Frau sind mit blauem 500 Logo bestickt und bilden einen Kontrast zu den schwarzen Türverkleidungen und Fußmatten. Die oberen Verkleidungen und der Dachhimmel sind in Elfenbein ausgeführt. Elfenbeinfarbenes Leder am Schaltknauf, Matten mit weißen Einrahmungen, ein schwarze Einfassung für das Radio, ein höhenverstellbarer Fahrersitz, Parksensoren hinten, ein spezifisches Cover für den Fahrzeugschlüssel sowie eine nummerierte Plakette (für die ersten 500 Exemplare in Deutschland) vervollständigen die Ausstattung des Sondermodells.



Lukas Schmidt

07 Juli. 2021