Fiat Ducato: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

15 Juni. 2021

1/5
Zum Bestellstart des Fiat Ducato werfen wir einen Blick auf die neue Generation.

Der Bestseller zeigt sich gründlich modernisiert, besser vernetzt und mit neuen Assistenzsystemen.

Fiat bietet den Ducato auch voll-elektrisch an (Alle Bilder: Fiat)


Welche technischen Neuerungen bietet das Modell?


Das meistverkaufte leichte Nutzfahrzeug Europas geht in die achte Generation und will mit neuer Technik und Konnektivität punkten. Das Uconnect Infotainment-Systeme wurde um ein Radio mit zehn Zoll großem Display erweitert, das ein vollwertiges Satelliten-Navigations-System inklusive TomTom 3D-Karten und integriertem, drahtlosem Apple CarPlay/Android Auto bietet. Kleinere Infotainment-Systeme wie das UConnect 7-Zoll (ebenfalls mit Apple CarPlay, Android Auto), und das UConnect 5-Zoll vervollständigen das Angebot.


Der Ducato wird das erste leichte Nutzfahrzeug mit autonomem Fahren der Stufe 2 sein und neben Geschwindigkeitsbegrenzer bis zur Bremskontrolle bei Fußgängern und Radfahrern, Verkehrszeichen-Erkennung, Überwachung der Aufmerksamkeit des Fahrers, adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stopp&Go-Funktion, Spurzentrierungs- und Stau-Assistent mit aktiver Spurkontrolle. Ebenfalls erhältlich: Ein digitaler Zentralspiegel, der die Rückansicht per Kamera auf den Innen-Rückspiegel überträgt, sowie das ESC-System mit Seitenwind-Assistent, Anhänger-Stabilitätskontrolle und Active Park Assist, dem teilautonomen Assistenten für parallele und senkrechte Einparkmanöver.


Welche optischen Änderungen hat Fiat dem Ducato spendiert?


Ein neu gestaltetes Armaturenbrett und Lenkrad sowie ein neuer Schalthebel, neue Türverkleidungen und Bedienelemente für die Klimaautomatik frischen das Innendesign auf. Die Sitze haben einen moderneren Look, sind neu gepolstert und bieten mehr Platz und Komfort. Die neue elektrische Servolenkung mit ihrem kleineren Lenkrad arbeitet präziser als der elektrohydraulische Vorgänger.

Die Frontpartie präsentiert sich in einem sportlichen Look mit dem neuen, ikonischen Fiat-Schriftzug in der Mitte. Auch das Lufteinlass-Gitter, der Motorraum und die Unterfahrschutzbleche wurden moderner gestaltet. Sofort ins Auge fällt jedoch das Design der neuen Voll-LED-Scheinwerfer. Die Leuchten sind in drei Bereiche unterteilt, mit einem unteren LED-Lichtleiter, der die für den Ducato charakteristische Leucht-Signatur definiert. Die drei mittleren Leuchten bieten dreißig Prozent mehr Helligkeit als Halogenscheinwerfer. Der obere Bereich schließlich nimmt die Blinker auf, deren Design ebenfalls mit einem LED-Lichtleiter in Lauflicht-Technik aufgefrischt wurde.

Welche Motoren bietet der Fiat Ducato?


Die Motoren entsprechen jetzt alle der Euro 6D-Final-Norm. Diese neuen Multijet3-Dieselmotoren auf Basis der neuen, Stellantis-eigenen H3-Leistungsarchitektur bieten Effizienz-Verbesserungen dank Gewichtsreduzierung zugunsten der Ladekapazität und dank Senkung des Verbrauchs und der CO2-Emissionen um bis zu sieben Prozent. Ebenfalls verbessert sind Langlebigkeit und Geräuschkomfort. Der neue Ducato wird in den vier Leistungsstufen 120, 140, 160 und 180 PS mit einem neuen Sechsgang-Schaltgetriebe in allen vier Motorisierungs-Stufen angeboten. Das neue und beliebte Neungang-Wandler-Automatikgetriebe ist in den Stufen 140, 160 und 180 verfügbar. Die in den drei höchsten Leistungsstufen erhältliche Heavy-Duty-Baureihe mit wahlweise Schalt- und Automatikgetriebe vervollständigt das Motorenangebot und bietet das gleiche Drehmoment wie die Light-Duty-Modelle, die mit 450 Newtonmeter Drehmoment einen der stärksten Motoren im Segment haben. Insgesamt gibt es 13 verschiedenen Antriebs-Kombinationen.


Die Ausstattungspakete für den neuen Ducato bieten mit den Konfigurationen Entry, Business Plus und Lounge maximale Möglichkeiten zur Individualisierung. Alle Ausstattungspakete sind umfangreicher als je zuvor. Zusätzlich bestellbar sind Pakete mit Fahrer-Assistenzsystemen, mit verbesserter Funktionalität und Ästhetik, wie zum Beispiel das Trekking-Paket.

Der neue Fiat Ducato ist ab sofort bestellbar, die Preise starten mit dem Kastenwagen in der Länge 1 und Höhe 1 bei 33.486,60 Euro. 


Lukas Schmidt

15 Juni. 2021