Ford: Autodiebe im Visier

1/2
Autobauer Ford führt mit „Stolen Vehicle Services“ sukzessive in allen Baureihen eine Funktion ein, die dabei hilft, Autodiebe zu verfolgen.

Die Zahl der in Deutschland dauerhaft entwendeten Pkw bewegt sich seit dem Jahr 2009 - von leichten Schwankungen abgesehen - auf gleichbleibendem Niveau. Tendenziell würden mehr Autos in den östlichen Bundesländern und den Stadtstaaten Berlin und Hamburg gestohlen, stellt das Bundeskriminalamt (BKA) im aktuellen Bericht zur Kfz-Kriminalität fest. Allerdings: Aufgrund der gestiegenen Fahrzeugwerte habe die durchschnittliche Einzelschadensumme der abhanden gekommenen Fahrzeuge nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen.

Damit die Kfz-Kriminalität eingedämmt werden kann, hat Ford eine kostenlose App entwickelt. Das System funktioniert über Sensoren, die dann reagieren, wenn möglicherweise ein Diebstahl im Gang ist — und warnt den Halter via Smartphone. Die Benachrichtigung wird dann ausgelöst, wenn das Fahrzeug beim Starten des Motors an einem anderen Ort lokalisiert wird als beim letzten Ausschalten der Zündung. Gewarnt wird auch, wenn eine versuchte Deaktivierung von registriert wird. Erhält man einen entsprechenden Hinweis, reicht ein Antippen in der App, um die die Telefonnummer der örtlichen Polizei basierend auf dem aktuellen Aufenthaltsort des Nutzers zu finden.


Die App bietet zudem ein praktisches Textfeld, um diese Telefonnummer sowie alle anderen wichtigen Informationen aufzuzeichnen, um die Geschehnisse und Daten für eine spätere Nutzung zu dokumentieren. Die betroffenen Fahrzeughalter können überdies das Ford-Callcenter für gestohlene Fahrzeuge über den Diebstahl informieren. Geschieht das, können die Ford-Experten einen speziellen Diebstahlmodus steuern, bei dem einige Fahrzeugfunktionen deaktiviert werden, um die Fahrzeugverfolgung durch die Polizei effizienter zu gestalten. Dazu gehört auch eine umfassende Ortung des Fahrzeugs.


Technische Voraussetzung für die Nutzung des neuen Diebstahl-Services ist das Konnektivitätssystem Ford SYNC der aktuellen vierten Generation. Der Diebstahlwarner wird nun nach und nach in allen Ford-Baureihen und allen europäischen Märkten als Bestandteil des Ford Secure-Abonnements installiert. Ab dem kommenden Jahr ist er auch hierzulande verfügbar.


Die länderübergreifende Einführung tut not, denn laut BKA befinden sich die Zielmärkte der in Deutschland entwendeten Kraftfahrzeuge überwiegend im Osten Europas.


(Titelfoto: Ford / Grafik: BKA)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.