Ford Focus ST Edition: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

27 Aug. 2021

1/2
Das Sondermodell ist ausschließlich als 5-türige Limousine mit 2,3-Liter-EcoBoost-Motor erhältlich.

Was kann der ST-Familien-Neuzugang?

Der neue Ford Focus ST Edition ist die bisher agilste Version der ST-Familiengeschichte. Sie hebt sich unter anderem durch ein voll-einstellbares Gewinde-Fahrwerk, ein elektronisches Sperrdifferenzial und gewichtsoptimierte 19-Zoll-Räder von der Serienversion ab. Das Zwei-Wege-Gewindefahrwerk von Motorsport-Spezialist KW kommt mit Doppelrohrdämpfern und pulverbeschichteten Spiralfedern im markanten Blau von Ford Performance. Die ST Edition liegt bereits zehn Millimeter tiefer als die Standardversionen, weitere 20 Millimeter Spielraum stehen als individuelle Setup-Option offen. Die Druckstufe, also die Aufwärtsbewegung, des Dämpfers kann der Fahrer in zwölf, die Zugstufe, also das Ausfedern, gar in 16 Positionen einstellen – so können Renn-Enthusiasten ihr eigenes Setup finden, eine entsprechende Anleitung liegt bei.


Das Sondermodell geht ausschließlich als 5-türige Limousine (Fließheck) an den Start, da die Limousine im Vergleich zum Turnier das geringere Ausgangsgewicht hat. Unter der Motorhaube arbeitet ein 2,3 Liter großes EcoBoost-Aggregat aus Voll-Aluminium mit Twin-Scroll-Turbolader mit geringer Massenträgheit sowie optimiertem Einlass- und Auslass-System. Die Spitzenleistung von 206 kW (280 PS) liefert der Vierzylinder bei 5.500 Touren, das maximale Drehmoment von 420 Nm liegt zwischen 3.000 und 4.000 Umdrehungen an. In den Fahrmodi „Sport“ und „Rennstrecke“ stellt die vom Supersportwagen Ford GT und dem Performance-Pick-up F-150 Raptor inspirierte Anti-Lag-Technologie die Leistung noch spontaner bereit.


Für den Spurt von 0 auf 100 km/h vergehen 5,7 Sekunden, wobei die Beschleunigung mit stehendem Start durch die Flat-Shift-Funktion nachdrücklicher einsetzt. Das System hält die Drosselklappe auch dann offen, wenn die Kupplung beim Hochschalten über das serienmäßige 6-Gang-Schaltgetriebe durchgedrückt wird. Der Vortrieb reicht bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Welche optischen Änderungen bringt die ST Edition mit?

Die serienmäßige Sonder-Lackierung in Nitro-Blau verleiht dem Editions-Modell einen unverwechselbaren Auftritt. Oberer Kühlergrill, die Außenspiegelkappen, der Dachspoiler und der Heckdiffusor sind in der hochglänzenden Kontrastfarbe Schwarz ausgeführt. Auch das Dachpanel sticht hochglänzend schwarz heraus, zusätzlich kennzeichnen exklusive ST-Logos mit schwarzer Umrandung diese spezielle Version.

Im Innenraum bestimmen die serienmäßigen Teilleder-Sportsitze von Recaro das Bild. Ihre Polsterung ist mit Ziernähten im typischen Nitro-Blau veredelt. Das gleiche Finish ziert das ST-Lederlenkrad, die Schaltknauf-Manschette, die Kniepolster der Mittelkonsole und die Fußmatten vorne. Der Startknopf ist im selben Rot ausgeführt wie die ST-Logos.


Welche ST-Versionen bietet Ford für den Focus noch an?

Außer dem neuen Ford Focus ST Editions-Modell, das exklusiv als Limousine-Benziner zur Verfügung steht, ist darüber hinaus auch weiterhin der Ford Focus ST lieferbar – wahlweise als Limousine oder als Turnier (Kombi), jeweils entweder als Benziner (2,3-Liter-EcoBoost mit 206 kW / 280 PS) oder als Diesel (2,0-Liter-EcoBlue mit 140 kW / 190 PS). Die Diesel-Versionen werden mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert, für die Benziner ist optional auch eine 7-Gang-Automatik erhältlich.


Der neue Ford Focus ST Edition startet in Deutschland ab 41.900 Euro.


(Fotos: Ford)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

27 Aug. 2021