Formel 1: Texas-Thriller geht an Verstappen

Frederik Hackbarth

26 Okt. 2021

1/4
Max Verstappen schlägt Lewis Hamilton beim spannenden USA GP in Austin knapp und baut seine WM-Führung damit aus

Der Titelkampf der spannendsten Formel-1-Saison seit Jahren biegt so langsam auf die Zielgerade ein. Beim US-Auftritt der Königsklasse, dem sechstletzten Schlagabtausch 2021, hat diesmal Max Verstappen die Nase vorne: In einem spannungsgeladenen und vor allem taktisch geprägten Grand Prix in Austin, setzt er sich knapp gegen Widersacher Lewis Hamilton durch.

Gemeinsam geht das Rennen los für die großen Titelrivalen und im Formationsflug hinauf zu Kurve eins, in der sich Hamilton innen gegen Pole-Sitter Verstappen durchsetzt – gemeinsam endet es auch nach 56 Runden, getrennt durch nur 1,333 Sekunden, die Verstappen vor Hamilton die Ziellinie überquert. Der Holländer jubelt: "Am Start haben wir die Position verloren, deswegen mussten wir etwas probieren. Manchmal ist es gut, aggressiv zu sein!"

 

Gemeint ist damit Red Bulls früher Undercut in Runde zehn, am Ende der rennentscheidende Moment. Weil Verstappen in der Anfangsphase schneller kann als Hamilton vor ihm, aber keinen Weg vorbei findet am Briten, holt das Team den Holländer früh zum Reifenwechsel. Mit den neuen Gummis macht Verstappen genug Zeit gut, um komfortabel die Führung zu übernehmen als Hamilton drei Runden später ebenfalls stoppt.

 

Selbst vom großen Gegner Mercedes gibt es Lob für das taktische Wagnis: "Man muss sagen, dass sie eine ziemlich aggressive Strategie gewählt und viel riskiert haben. Dafür haben sie am Ende gewonnen", sagt Silberpfeil-Sportchef Toto Wolff und gibt zu: "Der Undercut war sehr früh und ein Risiko, das wir in der Form vielleicht nicht eingegangen wären."

 

Hamiltons Problem: nach dem Stopp ist er zwar auf der harten Reifenmischung der schnellste Mann. "Die Positionierung auf der Strecke war heute aber wichtiger", sagt der Brite, der im Folgenden rankommt an Verstappen, aber nicht vorbei. Das gleiche Spiel wiederholt sich auch beim zweiten und letzten Boxenstopp: Verstappen wechselt zuerst die Reifen, Hamilton diesmal sogar erst acht Umläufe später - trotz der frischeren Gummis findet er im Schlussspurt keine Möglichkeit mehr, um den WM-Leader zu attackieren.

Immerhin die schnellste Rennrunde dreht Hamilton auf seiner Aufholjagd, Verstappen baut die WM-Führung aber trotzdem um sechs Zähler aus, liegt vor dem Rennen in Mexiko nun zwölf Punkte in Führung. Hamilton fürchtet zudem: "Die nächsten beiden Strecken liegen Red Bull besser." Der Grund ist die Höhenlage und damit verbundene dünne Luft in Mexiko. Auch Red Bulls Motorsportberater Helmut Marko glaubt: "Mit unserem Turbo sollten wir dort eigentlich einen Vorteil haben."

 

Dass die Bullen aktuell gut in Form sind, beweist in Austin auch Sergio Perez. Obwohl das Trinksystem an seinem Auto früh im Rennen ausfällt und er den schweißtreibenden Grand Prix komplett ohne Flüssigkeit bestreiten muss, rast der Mexikaner in Texas als Dritter mit aufs Podium. Dahinter liefern sich McLaren und Ferrari auf der Strecke einen direkten Schlagabtausch um Platz drei in der Konstrukteurs-WM – am Sonntag mit dem besseren Ausgang für die Roten aus Maranello: Charles Leclerc wird Vierter vor Daniel Ricciardo. Carlos Sainz belegt Rang sieben vor Lando Norris.

 

Mercedes' zweiter Mann Valtteri Bottas schiebt sich dazwischen als Sechster. Nach dem Tausch seines Verbrennungsmotors und der damit verbundenen Rückversetzung, kann der Finne in Austin nur als Neunter starten. Zurück muss wegen Motorwechsel auch Sebastian Vettel. Der Aston-Martin-Pilot zeigt diesmal eine starke Leistung, pflügt vom 18. noch auf den zehnten Platz vor und damit in die Punkteränge. Landsmann Mick Schumacher beendet das Heimrennen seines Haas-Teams auf der 16. Position.


(Fotos: F1, Red Bull)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Frederik Hackbarth

26 Okt. 2021