Formel 1: Daimler macht Kasse mit Anteilsverkauf an Werksteam

Mathias Keiber

21 Dez. 2020

Das Formel-1-Team von Mercedes bekommt mit Ineos einen neuen Teilhaber. Der Chemiekonzern hält künftig ein Drittel der Anteile, die weiteren zwei Drittel entfallen zu gleichen Teilen auf Teamchef Toto Wolf und den Daimler-Konzern.

Geld für Motorsport haben die deutschen Autokonzerne offenbar nicht mehr, alles wird für Elektrifizierung und Digitalisierung gebraucht. Deshalb hat Volkswagen seine Motosport-Abteilung komplett gestrichen, Audi und BMW haben ihr Engagement reduziert und Daimler hat nun einen beträchtlichen Anteil – knapp 27 Prozent – seines Formel-1-Teams Mercedes-AMG Petronas verkauft.


Die Beteiligung des britischen Chemiekonzerns Ineos von einem Drittel erfolgt zusätzlich zu dessen bereits existierender Rolle als sogenannter „Principal Partner“. Parallel reduziert Daimler seinen Anteil von derzeit 60 Prozent, während Teamchef Toto Wolff seine Beteiligung von derzeit 30 Prozent erhöht, um drei gleiche Anteilseigner an dem Unternehmen zu schaffen.


Neben den Einnahmen aus dem Anteilsverkauf kann sich Daimler durch die neue Eigentümerstruktur auch über sinkende Kosten für den Betrieb des Teams freuen. Außerdem sind die Budgets für Formel-1-Teams ab der kommenden Saison auf 145 Millionen Dollar gedeckelt.


Derweil wurde auch der Vertrag von Toto Wolff als Teamchef um drei Jahre verlängert. Doch ließ der danach in einem Call verlauten: „Ich habe mich nicht für drei weitere Jahre gebunden, sondern fürs Leben!“ Die konkrete Intention hinter dieser Aussage, lässt Raum für Spekulation. Ob Daimler in Zukunft weitere Anteile verkauft?


Offiziell sagt Wolff: „Ich freue mich, dieses neue Kapitel für das Mercedes-AMG Petronas F1 Team zu beginnen. Dieses Team ist wie eine Familie für mich. Wir haben gemeinsam so viele Höhen und Tiefen durchgemacht, das ich mir nicht vorstellen kann, mit besseren Leuten in diesem Sport zusammenzuarbeiten – und ich bin sehr glücklich, dass wir gemeinsam in diese neue Ära gehen.“


Wo die neue Ära sportlich hinführt und mit welchen Eigentümern, wird die Zukunft die zeigen. Was fest steht: Das Mercedes-Benz-Werksteam hat seit seiner Rückkehr in die Formel 1 im Jahr 2010 Motorsport-Geschichte geschrieben: Zuletzt konnte man sieben Doppelweltmeisterschaften hintereinander feiern – ein beispiellose Erfolgsstory.


(Foto: Daimler)



360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

21 Dez. 2020