Honda HR-V e:HEV: 5 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

01 Mai. 2021

1/8
Die neue Kompakt-SUV-Generation kommt mit Coupé-hafter Formgebung und laufruhigem e:HEV Hybridantrieb.

Neben optischen Neuerungen hat Honda dem HR-V einen elektrifizierten Antrieb verpasst, und dank optimierter Plattform Komfort und Raumausnutzung verbessert. Wir haben die neuesten Details zusammengefasst.

Mit der neuen Generation des Honda HR-V hält der e:HEV Hybridantrieb Einzug in das Kompakt-SUV-Modell (Alle Bilder: Honda)


Welche Designphilosophie steckt im neuen HR-V?


Mit seinen nach vorn strebenden Charakterlinien und den geschmeidigen Oberflächen verkörpert das Modell die Modernität der aktuellen Designphilosophie von Honda. Die schlanke Silhouette wird geprägt von der im Vergleich zum Vorgängermodell um 10 mm erhöhten Bodenfreiheit und der gleichzeitig um 20 mm abgesenkten Dachlinie. Zum kraftvollen SUV-Charakter tragen auch die serienmäßigen 18 Zoll großen Räder sowie der kürzere vordere Überhang bei. Besonders an der Front resultieren die glatten, fast nahtlosen Oberflächen, der in Wagenfarbe gehaltene Grill und der markante untere Lufteinlass für einen mutigen Auftritt.

Eine durchgehende Schulterlinie verläuft von den Frontscheinwerfern bis zu den Rückleuchten und unterstreicht die dynamisch nach vorn gerichtete Formgebung des Fahrzeugs. Die Front und nach hinten versetzte A-Säulen ergeben eine Coupé-hafte Silhouette mit langer Haube und optisch nach hinten gerückter Kabine. Das Heck vereint Nutzen und Ästhetik in der sauber gestalteten Heckklappe mit verstecktem Griff.


Was hat sich im Innenraum getan?


Moderne Stoffe und strukturierte, weiche Materialien vermitteln eine hochwertige Anmutung im luftig gestaltenten Interieur. Ein neues Luftverteilungssystem mit L-förmigen Luftauslässen in den oberen Ecken der Armaturentafel lenkt den Luftstrom an den Seitenfenstern und der Frontscheibe entlang in Richtung Dach, um neben und über den Insassen Luftverwirbelungen zu erzeugen. Dies soll für ein angenehmes Klima im Fahrzeuginneren sorgen.

Die Sitzposition wurde im Vergleich zum Vorgängermodell um einen ganzen Zentimeter erhöht, im Zusammenspiel mit vergrößerten Fensterflächen und einer horizontalen, am flachen Verlauf der Motorhaube ausgerichtete Armaturentafel soll so die Übersicht gestiegen sein.


Übersichtlich ist das bedienungsfreundliche Layout der Armaturentafel, das eine sichere und intuitive Bedienung ermöglicht. Der 9-Zoll-Touchscreen ist auf ablenkungsfreie Bedienung ausgelegt; das einfacher gestaltete und umfassend individualisierbare Menü erlaubt einen leichten Zugriff auf häufig verwendete Funktionen und Bedienelemente. Die Bedienoberfläche präsentiert sich im vertrauten Smartphone-Stil und ermöglicht eine Smartphone-Einbindung über Apple CarPlay und Android Auto.


Welche Vorteile bietet die optimierte Plattform?


Obwohl die Fahrzeugabmessungen denen des Vorgängermodells entsprechen, bietet der neue HR-V mehr Bein- und Schulterfreiheit. Neben der um 35 mm gewachsenen Beinfreiheit hinten ist auch die Rückenlehne nun um zwei Grad stärker geneigt als in der letzten Generation. Ermöglicht wird dies durch den mittig platzierten Tank und die intelligente Anordnung der Hybrid-Komponenten. Die flach zusammenklappbaren „Magic Seats“ und die flache Ladekante ermöglichen komfortables Beladen des großzügigen Kofferraums.

Auch der Stauraum in der Fahrgastzelle wurde weiter optimiert. Die Mittelkonsole verfügt über zusätzliche Ablagefläche vorn für kleinere Gegenstände, optional über USB-Ladeanschlüsse vorne und hinten sowie über eine kabellose Ladeschale. Ebenfalls verfügbar: Premium-Audio-System mit externem Verstärker und Innenraumbeleuchtung mit Touch-Funktion.


Was versteckt sich hinter dem e:HEV-Antrieb?


Die Honda e:HEV Hybridtechnologie liefert ein ruhiges und angenehmes Fahrerlebnis, verbunden mit einem direkten Ansprechverhalten und hoher Kraftstoffeffizienz. Das System umfasst zwei kompakte und leistungsstarke Elektromotoren, die an einen 1,5-Liter-i-VTEC-Benzinmotor gekoppelt sind. Der Antriebsmotor entwickelt eine Leistung von 96 kW (131 PS) sowie ein maximales Drehmoment von 253 Nm bei 4.500 U/min.

Das e:HEV System umfasst drei Antriebsmodi: Für bestmögliche Effizienz erfolgt das Anfahren im Elektromodus, der bei höherem Drehmomentbedarf nahtlos in den Hybridmodus übergeht. Beim Fahren mit höherem und gleichmäßigerem Tempo wird der Benzinmotor genutzt. Die Fahrmodi „Sport“, „Normal“ und „Econ“ passen die Fahrdynamik an, während per Schalthebel die zusätzliche Fahrstufe B aktiviert werden kann, die ein stärkeres regeneratives Bremsen und ein EV-ähnliches Fahrerlebnis ermöglicht.


Welche Sicherheitsfeatures sind an Bord?


Mit der neuen Modellgeneration hält erstmals die umfassende Palette der Honda Sensing Sicherheitstechnologien und Fahrassistenzsysteme Einzug in das Modell. Inbegriffen ist eine verbesserte Funktionalität der Fußgängererkennung (Pedestrian Collision Mitigation Steering System) und des Kollisionswarnsystems (Collision Mitigation Braking System) bei Nacht. Das System ist jetzt außerdem in der Lage, kreuzende Fahrzeuge, darunter Fahrradfahrer und Motorräder, zu identifizieren.

Die neue adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC) verbessert die Sicherheit beim Spurwechsel sowie beim Überholen anderer Fahrzeuge und umfasst darüber hinaus einen Folgeassistenten bei niedrigen Geschwindigkeiten sowie einen Bremsassistenten, der an Gefällen die gewählte Geschwindigkeit hält. Neu erhältlich ist ein Toter-Winkel-Assistent inklusive Ausparkassistent, sowie eine Bergabfahrhilfe, die bereits ab 3 km/h aktiv ist.

Der neue Honda HR-V e:HEV ist ab Ende 2021 in Europa erhältlich, bis dahin werden wir auch mehr über die Ausstattungsvarianten und Preise erfahren.








Lukas Schmidt

01 Mai. 2021