Hyundai Elantra N: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

24 Aug. 2021

1/10
Die Sportlimousine wurde zwar auf dem Nürburgring getestet und abgestimmt, wird in Deutschland aber nicht auf den Markt kommen.

Der neue Elantra N liefert die bisher höchste Leistung der Hyundai-Performance-Abteilung (Alle Bilder: Hyundai)


Was kann der Elantra N?


Mit der Einführung der N-Version für den Elantra vervollständigt Hyundai das Angebot seiner Performance-Ableger. Die Limousine ist international recht erfolgreich, wird aber auf dem europäischen Markt nicht angeboten. Entsprechend bleibt auch die N-Version zunächst dem Nordamerikanischen Markt vorbehalten. Angetrieben wird das Modell von einem 2,0-Liter-Turbomotor mit Direkteinspritzung der bei 5.500 U/min die maximale Leistung von 392 Nm erreicht. Die 206 kW (280 PS) erlauben den Sprint von 0 auf 100 km/h in 5,5 Sekunden, bei 250 km/h riegelt der Motor elektronisch ab.


Der Flat-Power-Motor ist mit einem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich, serienmäßig ist ein eng übersetztes Sechsgang-Schaltgetriebe verbaut. Weitere N-Anpassungen umfassen das Fahrwerk, aus der WRC abgeleitete integrierte Achsen und ein verbessertes Bremssystem.

Welche Änderungen gibt’s am Exterieur?


Der Elantra selbst ist schon recht sportlich gezeichnet, die N-Version erhält durch Anbau-Komponenten einen aggressiveren Look und eine verbesserte Aerodynamik. Das Design der Front soll an einen Rennhelm erinnern, die lang gezogene Schürze einen breiten Stand vermitteln. Der Performance-typische rote Rennstreifen zieht sich bis über die Vorderräder und verleiht dem Fahrzeug einen sportlichen Look. Der N-exklusive Heckspoiler verstärkt den dynamischen und aggressiven Eindruck des Modells, und sorgt für verbesserte Aerodynamik. Am Heck vervollständigen zwei Auspuffrohre an den Seiten und der rote Streifen den rennstreckentauglichen Auftritt.


Wie sieht der Innenraum aus?


Das Infotainmentsystem ist mit einer N-exklusiven Benutzeroberfläche ausgestattet, die dem Fahrer das Gefühl vermitteln sollen in einem Rennwagen zu sitzen. Auf dem Bildschirm werden verschiedene Informationen angezeigt, die beim Rallyefahren von Bedeutung sind, darunter die Flüssigkeitsstände (Öl, Kühlmittel) oder das aktuelle Drehmoment. Über das Menü können auch Fahr- und Lenkverhalten des Elantra N angepasst werden.

Das Interieur selbst wurde ebenfalls angepasst. Lenkrad, Schalthebel, Sitze, Türverkleidung und Pedale kommen in den Genuss der N-Behandlung. Das Lenkrad der DCT-Version umfasst neben Schaltwippen eine NGS-Taste, die dem Fahrzeug zehn zusätzliche Turbo-PS für bis zu 20 Sekunden verleiht. Die N-Sportsitze sind 10 mm niedriger verbaut und sorgen mit einer dünneren Rückenlehne für fünf Zentimeter mehr Platz im Fond.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

24 Aug. 2021