Hyundai: Keine Zukunft für den Diesel

Arne Roller

19 Jan. 2021

1/2
Hyundai plant keine Entwicklung neuer Dieselmotoren. Die aktuellen Motoren laufen noch einige Zeit weiter, dann ist Schluss für die Ölöfen.

(Foto: Hyundai)


Laut eines Berichts des südkoreanischen News-Magazins Korea JoongAng Daily, der sich auf lokale Berichte und Branchenquellen stützt, hat Hyundai die Entwicklung neuer Dieselmotoren bereits ab der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres eingestellt. Der Konzern, dem auch Kia Motors angehört, will keine neuen Selbstzünder mehr auf den Markt bringen. Die aktuellen Motorengenerationen sollen aber noch weiterhin modernisiert werden.


Die Euro 7-Abgasnorm mit wesentlich stringenteren NOx-Grenzwerten kommt voraussichtlich Mitte des Jahrzehnts. Statt wie bisher 80, dürfen Diesel dann nur noch 30, anderen Plänen zufolge gar nur noch 10 mg/km ausstoßen. Den Diesel so sauber zu bekommen ist vielen Herstellern angesichts der anrollenden E-Auto-Ära einfach zu teuer. Lieber investiert man das Geld in neue Elektro-Plattformen.

Die Folgen des Dieselskandals hatten das Wegsterben der Selbstzünder schon früher in Gang gesetzt, da sie den Ruf des Antriebs schädigten. Alle Gründe zusammen genommen ist es nicht verwunderlich, dass Hyundai die Entwicklung neuer Selbstzünder aufgegeben hat. Man reiht sich damit ein in die Riege großer Namen: Volvo kündigte schon 2017 an, die Entwicklung von Dieselmotoren einzustellen. Bei Porsche verbannte man 2018 den erst 2010 ins Produktportfolio eingeführten Diesel wieder aus dem Programm.


Ein Relikt der Vergangenheit: Der Porsche Cayenne S Diesel. (Foto: Porsche)


(Plug-in-)Hybride mit Benzinmotor bleiben weiter wichtig


Was Benzinmotoren betrifft, so bleiben diese nicht nur für Hyundai weiterhin relevant. Hybride und Plug-in-Hybride werden uns noch länger begleiten als der Diesel. Hier fließt weiter Geld in die Entwicklung, um am Ende die immer strengeren Grenzwerte einhalten zu können.


Den Weg eines Diesel-Plug-in-Hybriden geht in Deutschland übrigens nur noch ein einziger Hersteller: Mercedes-Benz mit den Modellen C 300 de, E 300 de und dem GLE 350 de. Aber auch hier ist es unwahrscheinlich ist, dass dieses Antriebskonzept die nächsten Generationswechsel von C- und E-Klasse sowie GLE überdauern wird.



360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

19 Jan. 2021