Jeep: Happy Birthday!

1/4
Er ist das Auto für freiheitsliebende und bewältigt jedes Gelände. Nun wird der Jeep – zunächst nur als militärischen Fahrzeug geplant – 80 Jahre alt. Trotz aller genommenen Höhen und Tiefen ist er in der automobilen Historie ein jung gebliebener Evergreen. Das wird mit einem Feuerwerk an Sondermodellen gefeiert.

(Abbildungen: Jeep)


Der Jeep war als Fahrzeug für spezielle Einsatzzwecke konzipiert, genau genommen für die militärische Nutzung. Denn die Geburt der Marke geht auf eine Ausschreibung des US-Verteidigungsministeriums aus dem Jahr 1940 zurück. Im Pflichtenheft der Armee stand unter anderem Allrad-Antrieb und hohes Zuladungsvermögen. Doch es gab kaum Interessenten unter den angeschriebenen 132 Autoherstellern. Die Firma Bantam, die Landwirtschaftsfahrzeuge und Lkw fertigte, wagte aber das Abenteuer. In 49 Tagen baute das Unternehmen einen Prototyp. Knapp einen Monat später wurden die ersten Testwagen ausgeliefert. Doch das Ministerium misstraute Bantam, ob es die notwendige Produktionskapazität hatte und holt Ford und Willys-Overland ins Boot. Die fabrizierten auf Basis der Bantam-Fahrzeuge drei fast identische Modelle. Die Armee entschied sich am Ende aufgrund des leistungsfähigeren Motors 1941 für den „Willys MA“ von Willys-Overland, das ihn bis Kriegsende 360.000-mal fertigte.

1943er Jeep.


Nach Kriegsende folgte schließlich das erste Sport Utility Vehicle. Schon während des Zweiten Weltkriegs wollte Willys-Overland den Jeep auch an private Käufer vertreiben. 1945 produzierte das Unternehmen den CJ-2A (CJ steht für Civilian Jeep). 1950 erhielt Willys-Overland das Jeep-Namensrecht nach langem Rechtsstreit mit Bantam. Woher der Name Jeep kommt, ist nicht ganz sicher. Man vermutet jedoch, dass seine Quelle ein Ford-Werkscode für Regierungsfahrzeuge war.Eine andere Legende verortet den Ursprung im Comic „Popeye“, konkret in der Figur „Eugene the Jeep“. Der konnte Wände durchdringen, Höhen erklettern und auch fliegen. Wie auch immer, die Marke hat sich jedenfalls von Beginn an als robust erweisen.

1949er Jeep Willy's Wagon.


Nach häufigen Besitzerwechseln wurde Jeep schließlich von der Chrysler-Marke AMC übernommen, die aktuell in der Fusion von FCA und PSA zu Stellantis aufging.

Jeep Renegade 80th Anniversary Edition.


Seinen 80sten feiert Jeep mit einem Feuerwerk an Modellen, natürlich mit Plugin-Hybriden beispielsweise im Renegade. Die Geburtstageditionen von Compass, Wrangler, Renegade und Gladiator werden im Laufe des Jahres auf den Markt rollen. Sie weisen sich nicht durch Plaketten, sondern auch durch eine Sonderausstattung aus. Besondere Felgen, Infotainment-System mit 8,4 -Zoll-Touchscreen können für alle Antriebsvarianten bestellt werden. Der Renegade ist bereits auf dem Markt. Im Laufe des Frühjahrs folgen der neue Compass, Wrangler und Gladiator. Dazu gibt es das Kundenprogramm Jeep Wave, mit viel Service wie Call Center, Einladungen zu Markenevents und einen 24-Stunden-Pannendienst.





360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.