Kia bringt erstes reines Elektroauto

Ralf Kund

09 März. 2021

1/4
Das vollelektrische Crossover-SUV EV6 kommt im Sommer in den Handel.

Die Elektromobilität nimmt weiter Fahrt auf: Mit dem EV6 stellt nun auch Kia sein erstes, rein elektrisches Auto (BEV) vor und zeigt kurz vor der Weltpremiere Ende März erste Fotos. Darauf zeigt sich der Kia EV6 als kompakter Crossover mit geschwungenen, modernen Linien und ein paar netten Akzenten. So ziert das Heck eine kräftig modulierte Abrisskante, die an den Imageträger Kia Stinger erinnert. Die Grafik der Heckleuchten ist boomerangförmig gezeichnet und erinnert an die erste Generation des Maserati 3200 GT.


Optisch trägt der Kia EV6 die neue Designphilosophie der Marke zur Schau, die „eine physische Erfahrung unserer Marke gestalten und mutige, originelle und ideenreiche Elektrofahrzeuge kreieren“ soll, wie Kia-Chefdesigner Karim Habib erklärt.

Technisch baut der Kia EV6 wie sein kürzlich vorgestellter BEV-Konzernbruder Hyundai Ioniq5 auf der neuen Elektroplattform E-GMP (Electric-Global Modular Platform) auf, was uns erlaubt, die zu erwartenden technischen Daten abzuschätzen, mit denen der Kia EV6 aufwarten dürfte.


Grundsätzlich handelt es sich um eine 800-Volt-Architektur, die neben dem Betrieb als BEV auch für Plug-In-Hybride und Wasserstoffantriebe nutzbar ist. Die 800-Volt-Technik mit einer Ladeleistung von bis zu 220 kWh steht für Reichweiten um die 500 Kilometer und erlaubt ein schnelles Laden der Batterie von etwa zehn auf 80 Prozent in rund 20 Minuten. Projektpartner Rimac liefert dafür das Knowhow, das auch im Porsche Taycan zum Einsatz kommt.


Analog zum Hyundai Ioniq soll der Kia EV6 mit zwei Batteriekapazitäten (58 und 72,6 Kilowattstunden) und sowohl mit Heck- als auch Allradantrieb angeboten werden. Der Einstieg soll bei rund 170 PS mit der 58 kWh-Batterie liegen, die Top-Variante mit großer, 72,6-kWh-Batterie und einem weiteren Antrieb an der Vorderachse dürfte es auf über 300 PS bringen.


Die Markteinführung soll im Sommer stattfinden, der geschätzte Einstiegspreis wird um die 40.000 Euro liegen.

Zur Neuausrichtung der Marke in Richtung Elektromobilität stellt Kia mit der Einführung der EV6 auch seine neue Namensgebung vor, die weltweit einheitlich ist. Die Buchstaben „EV“ weisen dabei auf ein reines Elektrofahrzeug hin, die darauffolgende Ziffer weist auf die Position des Fahrzeug innerhalb der Modellpalette hin.


(Fotos: Kia)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Ralf Kund

09 März. 2021