Lamborghini Urus: Rekord auf Eis

1/4
Es war eine Premiere. Erstmals trat ein Lamborghini bei den „Days of Speed“ in Sibirien an und stellte gleich mit dem Urus einen Rekord auf.

Was ihn im steckt, zeigte der Lamborghini Urus auf dem zugefrorenen Baikalsee. Unter sibirischen Bedingungen stellte das Super-SUV einen 1.000-Meter-Rekord mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 114 km/h auf.


Die Veranstaltung gibt es schon lange, aber ein Lamborghini trat bislang nie an. Als es in diesem Jahr so weit war, gelang dem italienischen Sportwagenbauer gemeinsam mit dem 18-fachen russischen „Days of Speed“-Rekordhalter Andrey Leontyev ein Paukenschlag. Leontyev bewies das ganze Potenzial des geländetauglichen Urus. In der Spitze stand die Tachonadel auf 298 km/h. Obwohl die Piste durch Erwärmung der Eisfläche auf dem tiefsten See der Welt die Traktion verschlechterte. Dazu kamen noch Böen. Die Geschwindigkeit bei der offiziellen Wertungsfahrt war noch nicht das Ende der Fahnenstange: Im Training fuhr das Gespann Urus/Leontyev in der Spitze sogar 302 km/h. Zertifiziert werden die Daten der Rekordfahrt von der FIA und vom russischen Automobilverband RAF, die in allen Details im kommenden Monat offiziell veröffentlichen werden.


Da war die Freude im italienischen Lager natürlich groß: „Diese extreme Challenge hat wieder einmal bewiesen, dass der Urus Super-SUV, die von einem Lamborghini erwartete Leistung in Sachen Beschleunigung, Spitzengeschwindigkeit und Handling abliefert, um jedes Terrain zu bezwingen: Ob auf der Autobahn, im Gelände oder sogar auf Eis ", freute sich Konstantin Sychev, Leiter von Lamborghini Osteuropa und CIS.


Der Italiener ist eben ein Athlet, was sich auch an den technischen Daten ablesen lässt. Er bringt 2.197 Kilogramm auf die Waage und ist 5,11 Meter lang, 2,02 Meter breit und 1,64 Meter hoch. Das Herz des Lamborghini Urus ist ein 4,0 Liter großer V8-Biturbo-Motor. Das Aggregat leistet 650 PS bei 6000 U/min (Maximaldrehzahl von 6800 U/min). Das geschieht bei einem Drehmoment von 850 Nm bei 2250 U/min. Allradantrieb, 8-Stufen-Wandlerautomatik, Sperrdifferenzial, adaptive Luftfederung mit aktiven Dämpfern oder Karbon-Keramik-Bremsscheiben sorgen für eine exzellente Geländegängigkeit, einem perfekten Straßenverhalten, aber auch für den Komfort der möglichen 5 Passagiere.

Das 2018 vorgestellte Modell fuhr auf Platz 1 aller verkauften Lamborghinis. Er glänzt mit Superlativen. Der Lamb beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden, von 0 auf 200 km/h in 12,8 Sekunden und ist mit einer Höchstgeschwindigkeit von 305 km/h einer der Schnellsten in der überschaubaren Klasse der Super-SUV. 650 PS nagelt er auf die Straße. Da ist der Spritverbrauch hoch. Er schluckt 12,7 Liter auf 100 km/h.


Auch der CO2-Ausstoß von 325 g/km ist nicht von schlechten Eltern. Doch bei einem Preis von über 200.000 Euro wird der Lamborghini immer ein Exot auf den Straßen bleiben.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.