Lexus ES: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

21 Apr. 2021

1/9
Mit geschärftem Design und neuen Technologien feiert die Mittelklasse-Limousine ihre Weltpremiere auf der Auto Shanghai.

Das, seit seiner Markteinführung 1989 mit 2,65 Millionen verkauften Exemplaren, Erfolgsmodell der Japaner geht in eine neue Runde und will mit außergewöhnlicher Laufruhe, hohem Fahrkomfort und großzügigem Raumangebot punkten.

Seit 2018 gibt es die siebte Generation des ES, seit 2019 gibt es das Modell auch in Europa zu kaufen. 2021 gibt es ein sanftes Facelift (Alle Bilder: Lexus)


Was hat sich am Äußeren des ES getan?


Den Lexus ES prägen ein neu gestalteter Kühlergrill und modifizierte Scheinwerfer. Der Kühlergrill wurde optisch weiterentwickelt und verfügt nun über weniger vertikale Streben. Zusätzliche L-förmige Komponenten unterstreichen die horizontale Linienführung und verleihen einen dreidimensionalen Effekt.

Eingerahmt wird der Kühlergrill von markanten Scheinwerfern, die in kompaktere Einheiten integriert sind – und das nicht nur bei den einteiligen Leuchten. Auch die Scheinwerfer mit drei Leuchtkörpern und dem adaptiven Fernlicht-Assistenten und BladeScan-Technologie sind nun in schlanken neu gestalteten Lichteinheiten untergebracht, die das Aussehen schärfen und die Funktionalität verbessern.

Abgerundet wird der optische Feinschliff von neuen Räderdesigns und Lackierungen: die sportlichen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind mit markanten Speichen und polierten Details ausgestattet, die 18-Zoll-Räder sind mit kontrastierender schwarzer Lackierung gefertigt und die 19-Zoll-Felgen der F Sport Modelle sind nun im gleichen Dunkelgrau des Kühlergrills lackiert. Für das Fahrzeug sind zwei neue Lackierungen erhältlich: Iridiumsilber und Obsidiangrau.

Und im Innenraum?


Im Zentrum des Facelift steht ein Touchscreen mit bis zu 12,3-Zoll großem Multifunktionsdisplay, das zur leichteren Bedienbarkeit mehr als 10 Zentimeter näher an den Fahrer gerückt ist und um etwa fünf Grad geneigt wurde. Per Apple CarPlay oder Android Auto wird das eigene Smartphone direkt ins Fahrzeug eingebunden – und auf dem Display dargestellt.

Optische Akzente setzen die neuen Einlagen in mattschwarzem oder dunkelbraunem Wallnussholz und verschiedene Farbthemen für den Innenraum: Neben Alpakabraun wird nun auch Muskatbraun angeboten. Die F Sport Modelle sind jetzt mit navarraweißem Interieur, rot-weißen Sitzpolstern und schwarzen Lehnen erhältlich.

Welche Sicherheitsausstattung hat der Lexus ES an Bord?


Das Lexus Safety System + kombiniert verschiedene Assistenzsysteme. Das erweiterte Pre-Crash System beispielsweise erkennt neben Fußgängern, die nun auch bei schlechten Lichtverhältnissen erkannt werden, auch Fahrradfahrer. Der neue Kreuzungs-Assistent hilft beim Abbiegen und warnt vor entgegenkommenden Fahrzeugen genauso wie vor Fußgängern, die die Straße überqueren. Ebenfalls verbessert wurden die digitalen Außenspiegel.

Zum Serienumfang gehört nun auch ein Notlenk-Assistent, der bei Ausweich-Manövern unterstützt, ein Spurhalte-Assistent, dynamische Geschwindigkeitsregelung, sowie ein Adaptiver Fernlicht-Assistent mit BladeScan-Technologie, die eine präzisere und feinere Steuerung der Ausleuchtung ermöglicht.

Auf Antriebsseite hat Lexus keine Änderungen vorgenommen, der ES wird in Deutschland weiterhin nur als Limousine mit einem 160 kW (218 PS) Hybridantrieb angeboten. Das Modell soll im Oktober in den Handel kommen, bis dahin wird Lexus auch weitere Details zur Preisgestaltung bekannt geben.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

21 Apr. 2021