Alternative zur GTA: Manhart motzt die Giulia auf

Arne Roller

22 Nov. 2021

1/4
Die GTA ist ausverkauft, doch auch in Wuppertal veredeln sie die Giulia Quadrifoglio.


Alle 500 Exemplare von GTA sowie GTAm haben inzwischen ihre Abnehmer gefunden. Doch aufgepasst: Auch im Ruhrpott hat man sich der italienischen Schönheit angenommen: Bei Manhart in Wuppertal – im Resultat mit noch mehr Pferdestärken als bei der GTAm.



Manhart QV 600: Power-Upgrade von 153 PS


Aus dem 2,9-Liter-Biturobo-V6 der Quadrifoglio Giulia, der im „Normalzustand“ schon 510 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern entwickelt, holten die Manhart-Techniker selbstredend nochmal ein gutes Stück mehr raus: satte 653 PS und 790 Newtonmeter stehen jetzt auf dem Datenblatt. Das bedeutet ein Leistungspuls von 153 PS gegenüber der Quadrifoglio. Selbst die GTAm übertrifft der QV 600 um satte 123 PS.

Dies gelang mithilfe des hauseigenen Turbo-Leistungskits, welches neben Upgrades der beiden Lader auch einen Manhart-Ladeluftkühler und ein Manhart ECU-Remapping beinhaltet. Abgasseitig findet sich eine Manhart-Edelstahl-Abgasanlage mit Klappenfunktion von Remus samt vier 100-mm-Carbon-Endblenden.


Der QV 600 ist mit einer vierflutigen Remus-Abgasanlage bestückt.


Ergänzend erhielt die Optik des Quadrifoglio ebenfalls eine Veränderung à la Manhart:  Der Qv 600 steht auf seidenmatt schwarzen Manhart Classic Line-Felgen in den Dimensionen 8,5×20 und 10×20 Felgendekoration in Manhart-typischem Gold. Umrahmt sind die Felgen von Mischbereifung in den Größen 255/30ZR20 und 295/25ZR20. Auf Wunsch sind die Felgen in einem individuellen Finish individuell konfigurierbar.

Eine ansprechende Tieferlegung um 40 Millimeter gewährleisten Manhart-Fahrwerksfedern von H&R. Zu guter Letzte bekommt die italienische Diva auf ihrer schwarzen Lackierung einen kompletten Manhart-Dekorsatz mit gelben sowie silbergrauen Zierstreifen und Schriftzügen.






Manhart QV 600: Innenraum-Upgrades auf Wunsch


Die 8-Gang-Automatik der Giulia hat Manhart selbstverständlich an den immensen Power-Zuwachs angepasst. Unverändert bleibt hingegen bleiben die Bremsanlage sowie das Interieur – für beide Tuning-Segmente offeriert das Manhart Performance jedoch individuelle Upgrades nach Kundenwunsch.




Wer die fetten Spoiler der GTAm am Manhart QV 600 vermisst, aufgepasst: Die Manhart-Version eines in Sachen Anpressdruck optimierten Giulia-Renners ist schon angekündigt. In Kürze enthüllen die Wuppertaler Tuner den QV 700, mit noch mehr Power und Aero-Kit


(Fotos: Manhart)

Arne Roller

22 Nov. 2021