Mazda6 mit Feintuning und Sondermodell: 3 Fragen beantwortet

Lukas Schmidt

08 März. 2021

1/4
Zum Modelljahr 2021 erhält der Mazda6 ein sehr übersichtliches Upgrade und ein neues Sondermodell für den Kombi.

Mazda spendiert seinem Flaggschiff zum Modelljahr 2021 ein wenig Feinschliff und bringt mit dem Sondermodell Homura exklusive Ausstattungsmerkmale in die Mittelklasse-Baureihe. Wir haben uns angeschaut, was im neuen Mazda6 steckt.


Außen Polymetal Grau Metallic, Innen Burgunderrot: zwei der Neuheiten für den Mazda6 (Alle Bilder: Mazda)


Was ändert sich zum Modelljahr 2021?


Der Mazda6 ist zum neuen Modelljahr mit Außenlackierung in Polymetal Grau Metallic verfügbar. Schon in der Basisausstattung ist nun ein Digitalradiotuner DAB+ an Bord sowie zwei zusätzliche Lautsprecher. Die serienmäßige Smartphone Integration per Apple Carplay funktioniert nun auch kabellos (ab Center-Line). Darüber hinaus erfüllen alle Skyactiv-G Benzinmotoren die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM auch ohne den Einsatz eines Benzin-Partikelfilters.


Welche Neuerungen bringt das Sondermodell Homura?


Das Sondermodell, das für den Mazda6 Kombi verfügbar ist, basiert auf der Ausstattungslinie Sports-Line und damit ein Matrix-LED-Lichtsystem, Bose Soundsystem, Schlüssellosen Zugang und 360 Grad Monitor an Bord. Es kommt mit einer exklusiven Innenausstattung in burgunderrotem Leder – Homura steht im Japanischen für Feuer und Flamme. Die Dekorleisten in „Black Hairline" mit roten Nähten im Armaturenträger und in den Türverkleidungen unterstreichen den edlen Look. Für mehr Komfort sorgen der Fahrer- und Beifahrersitz mit elektrischer Sitzeinstellung und Sitzklimatisierung. Der Fahrersitz ist mit einer 2-fach Memory Funktion für die Sitzeinstellung und das Advanced Head-up Display ausgestattet. Im Fond sind die beiden äußeren Sitze zudem mit einer Sitzheizung ausgerüstet. Außen präsentiert sich das Sondermodell mit 19-Zoll-Leichtmetallfelgen und Außenspiegelkappen in Schwarz.




Welche Preise ruft Mazda für die 2021er Modelle auf?


Der Mazda6 Kombi startet in der Prime-Line mit 107 kW-Benzinmotor (145 PS) ab 29.190 Euro. Inklusive sind Voll-LED-Scheinwerfer, eine 2-Zonen-Klimaautomatik und diverse Assistenzsysteme. Ebenso das Advanced-Head-up-Display. Die Limousine wird erst ab der Exclusive-Line angeboten, die mit 360 Grad Monitor, Sportlenkrad und 121 kW-Benziner (165 PS) zu Preisen ab 35.190 Euro erhältlich ist.


Den Homura gibt es nur in Verbindung mit dem 143 kW (194 PS) starken Benziner Skyactic-G 194 und ausschließlich als Kombi. Die normale Sports-Line startet damit bei 40.690 Euro, das Sondermodell gibt es für 43.590 Euro. Beim Barkauf gibt Mazda eine Prämie von 5.300 Euro.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

08 März. 2021