Mercedes baut Over-the-air-updates aus

Attila Langhammer

03 Feb. 2021

Auch Mercedes-Benz baut seine Bemühungen zu Fernupgrades nach Kundenwunsch aus. Via Mercedes me können Kunden den Umfang der MBUX erweitern

(Grafik: Mercedes-Benz)


Die Mercedes-Benz User Experience (MBUX) ist dazu in der Lage zukünftig auch Fahrzeugfunktionen zu integrieren, die gegenwärtig noch nicht entwickelt sind. Mit sogenannten over-the-air-updates, in der Regel via Funk ins Fahrzeug übertragene Softwareerweiterungen, lässt sich bei modernen Fahrzeugen der Umfang an Assistenz- oder Multimediafunktionen erweitern. Bei Mercedes brauchen Nutzer ein Mercedes me-Kundenkonto und können darüber die gewünschten Extras auch weit nach dem Autokauf aktivieren.


Die Funktion ist kein Alleinstellungsmerkmal von Mercedes-Benz, auch viele andere Hersteller – Tesla, VW – nutzen das Prinzip, um die Software an Bord eines Fahrzeuges zu aktualisieren oder eben um den Kunden weitere Funktionen im Nachhinein zur Verfügung zu stellen.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

03 Feb. 2021