Neue C-Klasse jetzt auch als Plugin-Hybrid bestellbar

Mathias Keiber

26 Okt. 2021

1/2
Die Teilzeit-Stromer der Mercedes-Mittelklasse kommen mit erstaunlich viel rein elektrischer Reichweite.

Plugin-Hybride bleiben beliebt: Nicht nur sind sie im Rahmen der Innovationsprämie je nach Preis mit bis zu 6750 Euro förderfähig, für Geschäftswagen gilt weiterhin die sogenannte „0,5-Prozent-Steuer“ mit der halbierten Bemessungsgrundlage im Vergleich mit Verbrennern. Nur müssen die Teilzeit-Stromer ab 2022 eine rein elektrische Mindestreichweite von 60 Kilometer haben, um den BAFA-Zuschuss zu bekommen, ab 2025 mindestens 80 Kilometer – eine Hürde, die die ersten Plugin-Hybride der neuen C-Klasse von Mercedes problemlos nehmen. 


Der ab sofort als Limousine oder T-Modell bestellbare C 300 e schafft nach WLTP bis zu 100 Kilometer rein elektrisch – mit einer elektrischen Antriebsleistung von 95 kW (129 PS). Dazu kommt der Vierzylinder-Benziner M 254 in der Zweiliter-Variante mit 150 kW (204 PS), woraus sich eine Systemleistung von 230 kW (313 PS) und ein Systemdrehmoment von maximal 550 Nm ergeben. 


Dank Rekuperation wird kinetische Energie beim Verzögern oder bergab zurückgewonnen. Die Rekuperationsleistung gibt Mercedes mit über 100 kW an. Wer die Rekuperationsleistung selbst beeinflussen möchte, kann diese in allen Fahrprogrammen außer „Sport“ direkt über Wippen hinter dem Lenkrad in drei Stufen wählen. Ein Programm ist für das sogenannte „One Pedal Driving“: Nimmt man den Fuß vom Gas, verzögert das Fahrzeug rein elektrisch so stark, dass die hydraulische Fußbremse oft gar nicht nötig ist.

Im Vergleich zum Vorgänger will Mercedes einiges verbessert haben. Etwa hat der Gepäckraum nun keine Stufe mehr und bietet eine Durchlademöglichkeit. Im T-Modell steigt die Länge des Gepäckraumbodens um 63 mm auf 1.043 mm. Hohe Getränkekisten sollen problemlos unter die Kassetten von Abdeckrollo und Laderaumnetz passen. Das Gepäckraumvolumen wächst gegenüber dem Vorgänger um 45 Liter auf 360 Liter, bei umgeklappten Rücksitzen passen sogar 1.375 Liter ins T-Modell. Die Niveauregulierung durch Luftfederung hinten ist bei beiden Modellen serienmäßig.


Die Markteinführung der Limousine findet sofort statt, das T-Modell kommt ab Dezember zu den Händlern. Die Preise starten bei 56.168 Euro für die Limousine und 57.953 Euro für das T-Modell. Das heißt: Beide Modelle sind mit 5.625 Euro Umweltbonus förderfähig. Diesel-Plugin-Hybride werden folgen.


(Fotos: Mercedes-Benz)



Mathias Keiber

26 Okt. 2021