Mini John Cooper Works - elektrischer Schrägheck auf dem Weg

Tyler Heatley

02 Dez. 2020

1/4
Fans von Elektroautos können sich freuen, denn ein Mini Hot Hatchback wird sich in die Riege der EVs einreihen. Der Mini JCW Electric befindet sich in der Entwicklung.

Das Elektroauto durchdringt langsam die Automobilindustrie, wobei jedes Segment beginnt, Fahrzeuge einzubeziehen, die ausschließlich mit Volt betrieben werden. Allerdings war eine der populärsten britischen Performance-Automobilrassen bei diesem elektrifizierten Raumrennen nicht dabei - bis jetzt. Der Mini John Cooper Works Electric könnte der erste Hot Hatch EV werden.


Mini hat heute bekannt gegeben, dass es an einem Hot Hatchback arbeitet, der nicht von seinem bekannten 2,0-Liter-Turbomotor angetrieben wird. Stattdessen wird diese Taschenrakete mit einem Elektromotor und einer Batterie ausgestattet sein. Einige offizielle Bilder eines Prototyps auf dem Nuburgring wurden veröffentlicht, die zeigen, dass der schnellere EV bereits tief in der Entwicklung steckt.



Das abgebildete Auto trägt die markante Karosserie des neuen Mini John Cooper Works GP - ein sehr schickes Fließheck. Wir bezweifeln stark, dass der elektrifizierte Performance-Mini in ein so extremes und polarisierendes Design gekleidet sein wird, aber vielleicht macht Mini damit ja ein echtes Statement für sein elektrisches Angebot mit einem 300-PS+-Auto. Man darf gespannt sein.


Bernd Körber, Leiter von Mini, sagte: "Jetzt ist es an der Zeit, die Leidenschaft für Leistung der Marke John Cooper Works auf die Elektromobilität zu übertragen. Deshalb arbeiten wir daran, Konzepte für elektrische John Cooper Works Modelle zu entwickeln."



Der Mini Electric ist ein großartiges Null-Emissions-Auto, das das beliebte Mini-Rezept aus scharfem Handling und charaktervollem Aussehen beibehält. Die Menschen investieren in die Marke Mini, und der Schlüssel zum Erfolg dieses Autos ist, dass es einfach der Mini ist, den wir kennen und lieben, aber elektrisch. Er wird von einem 135-kW-Elektromotor angetrieben, der 181 PS leistet. Die Batterie kann mit einem 50-kW-Ladegerät in nur 35 Minuten zu 80 % aufgeladen werden.


Hier beginnen die Spekulationen über den neuen JCW Electric. Natürlich qualifizieren 181 PS nicht für einen JCW, aber BMW/Mini haben hier zwei mögliche Optionen. Eine Möglichkeit ist ein leistungsstärkerer Elektromotor, etwa vom BMW i3S, der das Auto näher an die 228 PS eines JCW mit Benzinmotor heranbringt. Wenn man jedoch alles daran setzen würde, diesen Wagen zu einem Elektro-GP zu machen, könnte einer der Doppelmotoren aus BMWs elektrifizierter SUV-Reihe gerade noch in den kompakten Mini passen.



Details sind sehr spärlich, aber wenn man bedenkt, dass Mini gerne Prototypenbilder teilt, könnte das Modell erstmals 2021 zu sehen sein, mit einem Verkaufsdatum 2022.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Tyler Heatley

02 Dez. 2020