Mokka maßgeschneidert: Top-Ausstattung Ultimate und sportliche GS Line jetzt im Handel

Lukas Schmidt

16 Nov. 2020

1/4
Opel erweitert das Mokka-Angebot: Sportlich wird’s mit der GS Line und die neue Top-Ausstattung heißt Ultimate.

Der Mokka steht wie kaum kein anderes Modell für das Comeback von Opel. Die neue Generation ist Technologieträger und das erste Modell der Marke mit dem neuem Opel-Gesicht „Vizor“. Mit den Ausstattungslinien Ultimate und GS Line erweitern die Rüsselsheimer nun das Angebot in Richtung High-End und Sport.


Komfortabel wird’s in der Mokka High-End-Ausstattungslinie Ultimate mit IntelliLux LED-Matrix-Licht, Multimedia Navi Pro und Alcantara-Sitzen. Die GS Line versprüht mit schwarz-roten Akzenten und 18-Zoll-Leichtmetallrädern Sportlichkeit (Alle Bilder: Opel)


Die neue Top-Ausstattung in Sachen Komfort und Ausstattung ist der als High-End-Linie beschriebene Mokka Ultimate. Von außen glänzt der neue Mokka dann mit 18-Zoll-Leichtmetallrädern in BiColor-Schwarz, chromumrandetem Opel-Vizor, der Dach-Designlinie in Chrom und silberfarbenen Unterfahrschutz-Elementen an Front und Heck. Neben den Basis-Assistenzsystemen sind der aktive Spurhalte-Assistent, der automatische Geschwindigkeits-Assistent sowie das adaptive und damit jederzeit blendfreie IntelliLux LED Matrix-Licht serienmäßig. Ein völlig neues Erlebnis im Cockpit soll das Opel Pure Panel mit 12 Zoll großem volldigitalen Fahrerinfodisplay und dem Infotainment-System Multimedia Navi Pro mit 10-Zoll-Farb-Touchscreen bieten. Die Routenführung wird in Verbindung mit den ebenfalls serienmäßigen OpelConnect Services praktischer und zeitsparender. Darüber hinaus bietet OpelConnect eine direkte Verbindung zu Pannenhilfe und Notruf.



Komfort im Mokka Ultimate verspricht die Alcantara-Ausstattung mit schwarzen Sitzbezügen. Fahrer und Beifahrer nehmen auf sechsfach einstellbaren, beheizbaren Komfortsitzen Platz. Das Lederlenkrad ist ebenfalls beheizbar (bei Mokka mit Schaltgetriebe und Mokka-e). Der Zutritt zum Mokka Ultimate funktioniert ganz einfach per Fernbedienung mit dem schlüssellosen Schließ- und Startsystem „Keyless Open & Start“. Ein kleines Extra heben sich die Rüsselsheimer aber selbst bei der Ultimate-Version auf: für 430 Euro extra gibt es eine Siena-Lederausstattung samt Komfort-Fahrersitz mit Massagefunktion und elektropneumatisch einstellbarer Lendenwirbelstütze.


Statt Komfort wird beim Opel Mokka GS Line Sportlichkeit großgeschrieben. Die Ausstattungslinie umfasst 18-Zoll-Leichtmetallräder in TriColor-Schwarz, ein schwarzes Dach, schwarze Außenspiegel sowie die Unterfahrschutz-Optik vorn und hinten, den Opel-Blitz, den Mokka-Schriftzug und den Opel-Vizor-Rahmen in Hochglanzschwarz. Dazu bildet die charakteristische rote Dach-Designlinie einen starken Kontrast. Dieser spiegelt sich auch im Innenraum wider: Der schwarze Dachhimmel, Aluminium-Sportpedale und rote Dekorleisten unterstreichen das sportliche Ambiente ebenso wie die schwarzen Komfortsitze mit Seitenwangen in Premium-Lederoptik, roten Ziernähten und Design-Akzenten.



Wie beim Mokka-e können auch die Fahrer eines Mokka Ultimate und GS Line mit konventionellem Antrieb zwischen unterschiedlichen Fahrstufen wählen, die sich auf die Gaspedalannahme und die Lenkung auswirken. Bei den Varianten mit Sechsgang-Schaltgetriebe schafft der zusätzliche Sport-Modus samt speziellem Motorsound ein ganz persönliches Fahrerlebnis; in Verbindung mit Achtstufen-Automatik stehen insgesamt drei Modi (Normal, Eco und Sport) zur Wahl. Für beste Vernetzung ist das Apple CarPlay und Android Auto kompatible Multimedia Radio mit Sieben-Zoll-Farb-Touchscreen serienmäßig an Bord.


Preislich startet die Ausstattungslinie Ultimate bei 28.210 Euro, den Mokka GS Line gibt es ab 25.670 Euro. Beide Varianten sind ab sofort bestellbar

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

16 Nov. 2020