Motorworld-München: Ein Muss für Auto-Fans

Arne Roller

04 Nov. 2021

1/9
Die neue Motorworld München ist seit dem 1. Mai dieses Jahres geöffnet und stellt für die Isarmetropole ein neues Highlight dar. Die automobile Erlebniswelt steht BesucherInnen an 365 Tagen im Jahr kostenlos offen.


  • Verkaufsflächen, Restaurants, Bars, Cafés, Vier-Sterne-Hotel, Tagungs- sowie Event-Locations
  • 25 exklusive Marken mit Vertretungen vor Ort 
  • Eintritt an 365 Tagen im Jahr kostenfrei 

 

An der Münchener Adresse „Am Ausbesserunsgwerk“ erinnert die sofort ins Auge fallende Architektur noch immer an das früher hier ansässige Stellwerk der Deutschen Bahn. Heute ist die riesige Halle vor Ort das Zuhause der Münchener Motorworld. 12 Jahre Bau- und Entwicklungszeit hat es gebraucht, um aus dem denkmalgeschützten Bau die Location für die dritte Motorworld zu machen.


Insgesamt umfasst das Gelände 75.000 Quadratmeter. Das Herzstück ist die unter Denkmalschutz stehende Lokhalle von 1916, in der einst Lokomotiven repariert wurden. Mit ihren gigantischen Ausmaßen – 185 Meter lang, 90 Meter breit und bis zu 18 Meter hoch – ist sie eine der größten freitragenden historischen Stahltragwerkshallen Europas.


Sogar ein Stück Gleis ist im Eingangsbereich der Motorworld erhalten geblieben.


1995 verließ die Bahn das Areal. Nach 25 Jahren Stillstand ist die Lokhalle seit dem 1. Mai die Bühne für die neue große Autoshow in München. Dabei bleibt das riesige Industriedenkmal in seiner historischen Substanz erhalten. Die gewaltigen Stahlträger werden in ihren Originalfarben in die moderne Innenarchitektur integriert, Fassade und Dach behalten ihren ursprünglichen Look. Die erste Motorworld entstand 2009 in Böblingen. Gründer Andreas Dünkel, der Immobilien-Mogul, ist großer Autofan. In München hat er mit den 75.000 Quadratmetern an Fläche jetzt die bisher größte Motorworld ins Leben gerufen. 


„Die lebendige und dynamische Metropole München, eine über 100 Jahre alte historische Industriearchitektur und eine große Portion mobiler Leidenschaft sind die Zutaten der neuen Motorworld“

Andreas Dünkel – Vorsitzender der Motorworld Group

 


Motorworld München: Autohäuser, Werkstätten, Shops, Restaurants, Event-Locations, Hotel


Die Motorworld bietet genau das richtige für den geneigten Autofan: Wer das neue Ausflugsziel in München besucht, erlebt automobile Kultur, Gastronomie, Kunst und Shopping-Vielfalt. Hier kann ich mein Auto reparieren oder pflegen lassen, Autos mieten, Autos kaufen, Lifestyle-Artikel und Merchandise erwerben, Raritäten bewundern und natürlich schnabulieren. Denn auch das gehört zu einer vielfältigen Ausflugs-Location dazu. 


Von Restaurants, Bars und Cafés über die Chocolaterie bis zur Kafferösterei: Gastronomisch und kulinarisch ist in der Motorworld viel geboten.


Sieben Restaurants, vom Sterne-Lokal bis zum eher rustikalen Etablissement im Werkstatt-Stil verköstigen die Gäste. Dazu finden sich verschiedene Feinkostläden. Wer das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden will, der kann sich nach dem Essen die Haare schneiden lassen, beim hauseigenen Friseur. Aktuell direkt vor dem Frisörsalon geparkt: Muhammad Alis Rolls-Royce, der heute Motorworld-Chef Andreas Dünkel gehört. 


Muhammad Alis Rolls-Royce vor dem Frisörsalon in der Motorworld. (Foto: YesAuto)


Nur ein paar Meter weiter findet sich ein BMW 507, der ebenfalls eine bewegte Historie vorweisen kann. Das schöne Gefährt hatte einst einen berühmten Besitzer. Oder genauer gesagt, Leasingnehmer. Kein Geringerer als Elvis Presley bewegte das schöne Cabrio während seiner Stationierung in Deutschland. Der Wagen war damals schon ein „Gebrauchter“, was der King of Rock 'n' Roll wusste. Zuvor schon hatte Rennfahrer Hans Stuck den Wagen gefahren. 


Elvis Presleys BMW 507, den er während seiner Soldatenzeit in Deutschland fuhr. (Foto: YesAuto)



Motorworld München: 25 Luxusmarken sind vor Ort


Diese und viele weitere Schönheiten können die BesucherInnen in der Motorworld kostenlos bestaunen. Denn man ist hier nicht im Museum. Das Unternehmen trägt sich über die Einnahmen durch die Mieter. Und die sind äußerst zahlreich. Darunter die Autohäuser mit ihren Luxusmarken, die große Flächen für ihre Verkaufsräume und Werkstätten angemietet haben. 25 Luxus-Hersteller sind vertreten, darunter auch die folgenden, bekannten Namen: 


  • BMW Group
  • Dörr Group mit McLaren und Bugatti
  • Schmidt Premium Cars mit Rolls Royce
  • Autohaus Blöchl mit Ferrari
  • MOHR GROUP mit ABT Sportsline
  • BRABUS
  • Renault Alpine
  • RUF Porsche


Neben den Autohäusern finden sich einige Service-Anbieter, die in die Motorworld eingezogen sind: Spezialisten für die Fahrzeugaufbereitung und -veredelung, Pflege- und Wartungsservices. Für alle flanierenden Petrolheads im Shoppingfieber ist auch etwas im Angebot: verschiedenste Merchandise-, Accessoire- und Kunst-Shops rund um das Thema Auto & Lifestyle. 


Zu den Shops im Haus gehört auch ein Hutmacher.


Das Herzstück der Motorworld sind die verglasten Parkboxen, die sich auf vier Ebenen in der Lokhalle arrangieren. Auch diese werden für 500 Euro pro Monat vermietet: an Fahrzeugbesitzer, die ihre Fahrzeuge sicher verwahrt wissen oder verkaufen wollen. Die insgesamt 123 Boxen sind rund um die Uhr überwacht und lassen sich rotieren, sodass man jederzeit ein- und ausfahren kann. 


In insgesamt 123 solcher Glasboxen können MieterInnen ihre Fahrzeige sicher verwahren und/oder präsentieren.


Ebenfalls Teil der Motorworld ist das 4-Sterne-Ameron-Hotel, das auf die autoverliebte Kundschaft zugeschnitten ist. Von den insgesamt 153 Zimmern sind drei sogenannte Car & Bike Studios, in denen die Gäste ihre motorisierten Schätze mit ins Zimmer nehmen können.


Die Car Studios ermöglichen es den Hotelgästen, ihr Fahrzeug quasi mit ins Zimmer zu nehmen. (Foto: Ameron Hotel München Motorworld)


Zu guter Letzt können in der neuen Motorworld München auf speziell dafür vorgesehenen Veranstaltungsflächen Events aller Art durchgeführt werden. Dafür stehen 22 Tagungsräume und 4 Eventlocations zur Verfügung. Sie bieten Platz und Raum für Veranstaltungen, Konzerte und Feiern aller Art. 


In diese Event-Location namens "Dampfdom" passen bis zu 2.400 Gäste.


Auch die Motorworld selbst organisiert regelmäßig Veranstaltungen. Darunter zum Beispiel der Motor-Treff auf dem Gelände in München, ein offenes Treffen für alle mit einem motorisierten Fahrzeug – egal ob Bike, Classic Car, Sports- oder Supercar. Der letzte Motor-Treff fand im August statt. Aktuell ist aufgrund der sich erneut verschärfenden Corona-Situation Pause.



Gute Verkehrsanbindung und über 1.300 Parkplätze


Dias Areal der Münchener Motorworld befindet sich direkt an der Autobahn A9 sowie fußläufig in unmittelbarer Nähe zur U-Bahn-Haltestelle Freimann (Linie U6). 620 Pkw-Parkplätze hat es direkt auf dem Gelände sowie in einer eigens gebauten neuen Tiefgarage. Ein weiteres Parkhaus mit über 750 Parkplätzen befindet sich im Bau.


Übrigens: Ihren Strom produziert die Motorworld München selbst. Auf den Dächern der alten Lokhalle sind große Solarlandschaften verbaut. Laut Chef Andreas Dünkel sind alle Motorworld-Standorte CO₂-neutral. Und das ohne den Zukauf von CO₂-Zertifikaten.


Die Motorworld-Gruppe wächst derweil weiter. Neben München und den bisherigen Standorten in Böblingen und Köln befindet sich gerade eine weitere Location in der alten Zeche in Herten, einst Europas tiefster Bergbauschacht, im Bau. Die Motorwold Mallorca in der Nähe von Palma ist in Planung und sogenannte „Motorworld Manufakturen“ entstehen gerade in Berlin, Metzingen, Zürich und Rüsselsheim.


(Fotos: Motorworld München)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

04 Nov. 2021