Münchner Meilenstein

Mathias Keiber

07 Dez. 2021

BMW knackt die Millionenmarke beim Absatz elektrifizierter Fahrzeuge. Bis zur nächsten Million soll es nicht mehr lange dauern.

Gut acht Jahre nach Einführung des i3 hat der BMW-Konzern sein einmillionstes elektrifiziertes Fahrzeug ausgeliefert – und will das Absatztempo weiter beschleunigen: „In nur zwei Jahren wollen wir dann die Zwei-Millionen-Marke knacken“, sagte Vertriebsvorstand Pieter Nota bei der Übergabe des Autos vom Typ iX an seinen Käufer. Zwar handelte es sich bei mehr als zwei Dritteln der Million nur um teilelektrische Fahrzeuge mit hybridem Antriebsstrang. Allerdings soll die Quote reiner Stromer am Absatz künftig steigen – und das schnell: Im kommenden Jahr will BMW doppelt so viele vollelektrische Fahrzeuge verkaufen wie dieses; 2025 soll bei diesen Autos die Zwei-Millionen-Marke geknackt werden; und 2030 sollen sie mehr als 50 Prozent des globalen Absatzes ausmachen.


Mitte November hat BMW mit dem iX und dem i4 zwei reine Stromer auf den Markt gebracht, die ersten seit dem i3. Im nächsten Jahr folgen vollelektrische Versionen des 7er und des X1, 2023 des 5er. Im Konzernverbund erhöhen dazu der Nachfolger des Mini Countryman und der Rolls-Royce Spectre die Anzahl an Modellen mit vollelektrischem Antrieb. Von Mini soll ab Anfang der 2030er Jahre nur noch reine Stromer geben, Rolls-Royce wird ab 2030 ebenfalls zur rein elektrischen Marke. Insgesamt plant der Konzern, in den nächsten rund zehn Jahren etwa zehn Millionen vollelektrische Fahrzeuge auf die Straße zu bringen.


(Foto: BMW)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

07 Dez. 2021