Neuer Nissan Ariya in Europa angekommen

Lukas Schmidt

02 Nov. 2020

1/3
In der zweiten Hälfte 2021 soll es kommen: Das E-Crossover-Coupé Ariya von Nissan. Die Japaner versprechen ein neues Flaggschiff im innovativen Gewand mit Allradsystem, das einem Supersportwagen ebenbürtig ist.

Der neue Nissan Ariya kommt langsam näher. Bisher war er nur virtuell erlebbar, jetzt sind die ersten Exemplare auf europäischem Boden angekommen. Das Modell wurde im Juli digital präsentiert, in einer virtuellen Erlebnisfahrt kann es online erfahren werden.


Die ersten Exemplare des neuen Nissan Ariya, dem erst kürzlich enthüllten vollelektrischen Coupé-Crossover, haben jetzt europäischen Boden erreicht (Alle Bilder: Nissan)


Helen Perry, Marketing-Chef nach dem Auspacken der Holzboxen: „Wir freuen uns sehr, die ersten Prototypen endlich live bei uns in Europa zu sehen. Sie werden nun als Vorführwagen oder zu internen Testzwecken eingesetzt. Das Fahrzeug sieht toll aus und wir können es kaum erwarten, in den nächsten Monaten weitere Details bekannt zu geben.“



Bekannt ist bisher, dass es den Ariya in fünf unterschiedlichen Varianten geben wird. Der vollelektrische Coupé-Crossover soll ab der zweiten Jahreshälfte 2021 erhältlich sein und alle Stärken der japanischen Automobilmarke in einem Modell vereinen: Crossover-Know-how trifft dabei auf einen innovativen Elektroantrieb und ein leistungsfähiges Allradsystem, das Supersportwagen ebenbürtig ist. Aufbauend auf einer eigens entwickelten EV-Plattform, sind je nach Akku und Motorisierung bis zu 500 Kilometer an Reichweite je Ladung möglich. Mit dem Antrieb und seinen umfassenden Konnektivitätstechnologien verkörpere der neue Stromer die Nissan Intelligent Mobility.


Designchef Matthew Weaver: „Der Ariya markiert ein neues Kapitel für Nissan. Er repräsentiert unsere eigene neue Designsprache: den zeitlosen japanischen Futurismus. Diese Philosophie würdigt die japanische DNA von Nissan, eröffnet aber auch eine neue Perspektive für eine vernetztere und elektrifiziertere Zukunft.“


Neben dem markant japanischen, coupé-artigen Design hat Nissan auch schon einen Blick auf das Interieur veröffentlicht. Der Ariya bietet zwei miteinander vernetzte 12,3-Zoll-Displays, Nissan Sprachsteuerung und Amazon Alexa. Eine Routenplanung samt eingeplantem Ladestopp ist über die Nissan App bereits aus der Ferne möglich. Unterwegs unterstützen den Fahrer das e-4orce Allradsystem und zahlreiche Assistenzsysteme, wie der ProPilot zum teilautomatisierten Fahren.


Kunden können sich auf der Webseite von Nissan in einer virtuellen Probefahrt einen ersten Eindruck verschaffen. Das ganze ist ziemlich schick gemacht, mehr als ein leicht langatmiger Marketinggag ist es aber nicht. Wir sind gespannt auf neue Details zum Ariya und wie sich das Fahrzeug tatsächlich und auf der Straße anfühlen wird.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

02 Nov. 2020