Neues Reisemobil: Opel Zafira Life jetzt auch als Crosscamp Lite erhältlich

Lukas Schmidt

03 März. 2021

1/6
Der Urlaub auf den eigenen vier Rädern steht hoch im Kurs. Opel und Hymer-Spezialist Crosscamp erweitern daher die Modellpalette des Zafira Life um einen neuen Einstiegs-Camper.

Der Opel Zafira Life Crosscamp Lite soll als Allrounder alle Camper ansprechen, die ein flexibles Fahrzeug suchen und eher ab und zu im Fahrzeug schlafen wollen. Neben dem Crosscamp Flex ist er damit schon der zweite Camper auf Zafira Life-Basis der Hymer-Tochter Crosscamp. Alle Details gibt’s bei uns.


Bis zu sieben Sitz- und vier Schlafplätze bietet der neue Opel Zafira Life Crosscamp Lite (Alle Bilder: Opel)


Was unterscheidet den neuen Crosscamp Lite vom Crosscamp Flex?


Pünktlich zum Saisonstart und den ersten Frühlingshaften Temperaturen erweitern Opel und Crosscamp ihr Angebot auf Opel Zafira Life-Basis um ein Modell mit dem Zusatz Lite. Mit dem Crosscamp Flex hat die Hymer-Tochter bereits seit 2020 einen Opel im Angebot, der zu Preisen ab 45.999 Euro startet. Der Flex kommt mit fest eingebautem Küchenblock, Schränken, Kocher und Spüle und ist besonders für längere Urlaubsfahrt geeignet. Das neue Einstiegsmodell ist der 1.500 Euro günstigere Lite, der als Allrounder mit Camping-Option seine Käufer finden soll.


Dank einer Höhe von nur 1,99 Metern stehen Crosscamp Lite-Fahrern die meisten Parkhäuser offen. Dazu bietet der 4,95 Meter lange Camper auch für den Großeinkauf, Umzug oder ganz einfach als Familien-Shuttle jede Menge Platz – auf Wunsch für bis zu sieben Personen. Flexible Verstaumöglichkeiten sind beim Crosscamp Lite Trumpf, denn die festen Einbauten sind in dieser Version auf das Nötige beschränkt. Dazu zählen ein zum Heck ausziehbarer Gaskocher, die Wohnraumbatterie und Stauraum für eine 1,8-kg-Gasflasche. Neben der zweiten – serienmäßigen – Schiebetür auf Fahrerseite befindet sich eine herausnehmbare Staubox, die auch am Heck befestigt oder bei Nichtgebrauch komplett aus dem Fahrzeug genommen werden kann. Eine Kühlbox mit 13 Liter Volumen findet zwischen den Vordersitzen Platz.



Die Sitzbank im Fond lässt sich in wenigen Handgriffen zum Doppelbett umbauen, so dass sich hinter den Vordersitzen über die gesamte Innenraumbreite eine Liegefläche von140 x 200 Zentimetern erstreckt. Zwei weitere Schlafplätze stehen ein Stockwerk höher zur Verfügung – direkt im bei Crosscamp serienmäßigen Aufstelldach mit Panoramafenster und einer Liegeflächevon 120 x 200 Zentimetern.



Welche Sicherheitsfeatures spendiert Opel dem Camper?


Der Zafira Life hat zahlreiche Assistenzsysteme an Bord, die serienmäßig in jeder Crosscamp-Variante verbaut sind. Zur Standardausrüstung zählen Technologien wie Spur-, Verkehrsschild- und Berg-Anfahr-Assistent, semiadaptiver Geschwindigkeitsregler und -begrenzer, Frontkollisionswarner, Notbremsassistent und Müdigkeitswarner. Bestens unterhalten und vernetzt sind Fahrer und Passagiere mit dem Apple CarPlay und Android Auto kompatiblen Multimedia Radio inklusive sieben Zoll großem Farbtouchscreen. Den Komfort erhöhen die Zwei-Zonen-Klimatisierungsautomatik sowie an kühlen Tagen die mehrstufige Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer.



Darüber hinaus lassen sich der neue Crosscamp Lite und der Crosscamp Flex mit vielen weiteren Opel-Extras ausstatten. Umfangreiche OpelConnect-Dienste erweitern das Angebot ebenso wie ein Head-up-Display, die 180-Grad-Panorama-Rückfahrkamera oder der Parkpilot für Front und Heck samt Toter-Winkel-Warner. Zum sicheren Vorankommen auf jedem Untergrund sorgt das adaptive Opel-Traktionssystem IntelliGrip. Dazu steht für beide Crosscamp-Versionen das Opel-Antriebsportfolio mit allen Getriebevarianten und Dieselmotoren zur Verfügung.



Der neue Opel Zafira Life Crosscamp Lite ist ab sofort zum Startpreis von 44.499 Euro bei ausgewählten Opel-Händlern erhältlich.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

03 März. 2021