Nissan stellt überarbeiteten NV300 Combi vor

Lukas Schmidt

12 Feb. 2021

1/9
Das leichte Nutzfahrzeug der Japaner kommt mit neuer Front, mehr Stauraum, erweiterter Sicherheitsausstattung und höherem Komfort.

Nissan überarbeitet den Transporter-Rivalen NV300 zum Mai 2021. Das Design wurde nachgeschärft, der Komfort erhöht und die Antriebe modernisiert. Wir stellen die Details vor.


Nissan legt den NV300 Combi neu auf und verpasst dem Transporter das neue Markengesicht (Alle Bilder: Nissan)


Welche optischen Neuheiten bietet der Nissan NV300 Combi?


Die neue Generation soll mehr Annehmlichkeiten ins Nutzfahrzeugsegment bringen und den Transporter näher Richtung Pkw rücken. Als in ein konturiertes Design verpackter „Kasten“-Wagen, fährt der bis zu neunsitzige Transporter mit neuen Komfort-, Konnektivitäts- und Sicherheitstechnologien vor.


Die komplett überarbeitete Fahrerkabine bietet hohe Flexibilität: Der Nissan NV300 ist wahlweise mit fünf, sechs, acht oder neun Sitzen konfigurierbar, sodass Kunden je nach Bedarf zwischen vielen Sitzplätzen oder mehr Transportraum wählen können.




Das Cockpit erinnert mit seinem Armaturenbrett, das von Chrom-Bedienknöpfen und einem dunklen Karbon-Muster geprägt ist, an Pkw. Mit dem nun auf über 88 Liter gestiegenen Stauvolumen (inklusive eines 54 Liter großen Staufachs unterhalb des Beifahrersitzes) ist der NV300 eines der geräumigsten Modelle auf dem Markt.




Äußerlich fällt der neue Interlock-Kühlergrill – das 2020 mit dem NV400 eingeführte Markenzeichen aller neuen Nissan Nutzfahrzeuge – ins Auge. Die Frontpartie bietet darüber hinaus integrierte LED-Scheinwerfer und markentypisches Tagfahrlicht. Insgesamt wirkt das Modell recht kantig und eher quadratisch praktisch denn eine optisch runde Sache.



Welche technischen Neuerungen gibt es?


Für mehr Sicherheit und Komfort sorgen Fahrassistenzsysteme wie Toter-Winkel-Warner, Spurhalteassistent, Verkehrszeichen-Erkennung und Abstandswarner. Zwei verbesserte Front-Airbags für die Beifahrerseite erhöhen das passive Sicherheitsniveau.


Für Unterhaltung sorgt die ausstattungsabhängige On-Board-Konnektivität: Im Mittelpunkt steht dabei das NissanConnect System, das nicht nur Infotainment und Navigation miteinander verbindet, sondern auch das Smartphone via Android Auto und Apple CarPlay direkt ins Fahrzeug einbindet. Persönliche Apps können so auf dem acht Zoll großen Multitouch-Bildschirm genutzt werden.



Und unter der Haube?


Den Vortrieb übernimmt ein 2,0-Liter-Diesel, der in drei Leistungsstufen zwischen 81 kW/110 PS und 125 kW/170 PS sowie bis zu 380 Nm Drehmoment entwickelt. Der Vierzylinder, der über einen Turbolader mit variabler Geometrie verfügt, erfüllt nun die neueste Abgasnorm Euro 6d Full. Als Alternative zum serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe steht für die mittlere 150-PS-Motorisierung optional, für das Topmodell serienmäßig ein Doppelkupplungsgetriebe (DCT) bereit.



Preise für die neue Generation des NV300 hat Nissan noch nicht bekannt gegeben. Ebenso Daten zu Verbrauch und Emissionen, da das Modell noch in der Homologation ist. Wir bleiben dran und liefern weitere Infos sobald die Zulassungsdaten verfügbar sind und Nissan die Bestellbücher öffnet.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

12 Feb. 2021