Polestar 2: Licht als Leuchtturm-Projekt

1/3
Frage: Was zeichnet Premium heutzutage aus? Antwort: Innovationen. Polestar ist dabei sozusagen ein Licht aufgegangen.

Polestar will bei seinem zweiten Modell, dem Polestar 2, mit einer adaptiven Lichttechnologie punkten. „Wenn Sie Polestar 2 fahren, insbesondere im Dunkeln, wissen Sie wirklich, um wie viel diese Technologie die Sicherheit erhöht“, wirbt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar, für die erhellenden Details des vollelektrischen Premium-Stromers. Die E-Automarke von Volvo und Geely will zudem durch ihre Lichtsignatur beim aktuellen Modell unverwechselbare und weithin leuchtende Zeichen setzen.

Dafür sorgen laut des vor drei Jahren gegründeten Herstellers 84 einzeln steuerbare Pixel-LEDs sorgen. Auch sollen andere Verkehrsteilnehmer damit nicht mehr geblendet werden. Bis zu fünf entgegenkommende Fahrzeuge kann die Lichttechnologie abschatten, ohne die Funktion des Fernlichts einzuschränken. Polestar verspricht: „Sie müssen nie wieder manuell vom Fernlicht aufs Abblendlicht umschalten, wenn Ihnen auf einer dunklen Straße ein Fahrzeug entgegenkommt. Das Fernlicht ist immer eingeschaltet, und das System blendet die Scheinwerfer bei Bedarf automatisch für Sie ab.“ Zusätzlich wird der Nebelscheinwerfer bei niedrigen Geschwindigkeiten je nach Lenkung oder Blinkereingabe automatisch aktiviert.

Indes lassen am Heck mehr als 288 LEDs optisch keinen Zweifel aufkommen, dass es sich um einen Polestar handelt – wobei sich das intelligente Licht entsprechend der Helligkeit anpasst. Nachts werden die LEDs automatisch gedimmt, um zu verhindern, dass Fahrer hinter dem Polestar 2 geblendet werden.


Am Beispiel Polestars zeigt die immer wichtigere Rolle von Licht bei der Entwicklung von Fahrzeugen. Zum einen erhöht es die Sicherheit, zum anderen wird es als Designelement immer bedeutender, da es ein Unterscheidungsmerkmal beim heute stromliniengläubigen Design von Automobilen ist. Das sieht man an den deutschen Premium-Herstellern. Schon 2008 führte beispielsweise Audi die LED-Technologie ein. 2013 erhielten die Ingolstädter als erster Automobilhersteller das Zertifikat der Europäischen Union für den Einsatz der LED-Technik als Öko-Innovation. 2016 wurde auch BMW und Osram für die Einführung des Laserlichts in Autos für den Deutschen Zukunftspreis nominiert.


360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.