Polestar 3: erster Eindruck

Mathias Keiber

06 Dez. 2021

Das Joint Venture von Volvo und Geely hat ein Teaser-Bild seines kommenden Elektro-SUVs veröffentlicht.

Die Polestar-Pipeline ist gut gefüllt: drei neue Modelle sollen in den kommenden drei Jahren auf den Markt kommen – ein SUV, ein SUV-Coupé und ein viertüriger GT. Den Anfang macht kommendes Jahr der Polestar 3. Das Modell ist nicht nur das erste SUV der Marke, sondern ihr erstes Fahrzeug, das in den USA gebaut wird. Die Produktion soll kommendes Jahr im Bundesstaat South Carolina starten.


Der Standort ist nicht zufällig gewählt. Polestar erwartet, dass der Umstieg auf vollelektrische Antriebe in keinem anderen Segment in Nordamerika so schnell erfolgen wird wie in dem der Premium-SUV. Allerdings hat die schwedische Elektroautomarke nicht nur die USA im Blick.


Bis Ende 2023 will Polestar in 30 Märkten rund um den Globus präsent sein. Die ersten beiden Modelle wurden bislang in 14 Märkten verkauft. Durch die Expansion und die Einführung der drei neuen Modelle soll sich der Absatz bis 2025 von 29.000 Fahrzeugen in diesem Jahr auf rund 290.000 Fahrzeuge verzehnfachen.


Laut Hersteller soll der Polestar 3 eines der klimaschonendsten Autos sein, das je gebaut wurde. Damit nicht genug: Dank Lidar-Sensor des US-amerikanischen Technologieunternehmens Luminar und zentraler Rechenleistung von Nvidia soll er autonomes Fahren auf der Autobahn ermöglichen.


(Foto: Polestar)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

06 Dez. 2021