Power-Plugin von Peugeot: Marktstart für den 508 PSE

Mathias Keiber

25 Jan. 2021

1/6
Das teilelektrische Flaggschiff der Löwenmarke ist ab 66.640 Euro bestellbar – abzüglich 5625 Euro Prämie für Plugin-Hybride bis 65.000 Euro netto.

Ich weiß ja nicht, wie’s Euch geht… Aber mir kommt beim Gedanken an antrittsstarke französische Limousinen immer der Film „Ronin“ in den Sinn. Ihr wisst schon, der mit Robert DeNiro und Jean Reno und den richtig fetten Verfolgungsjagden. Vielleicht wäre es mal an der Zeit für ein Sequel. Denn Peugeot bringt gerade ein Auto auf den Markt, das durchaus das Potenzial hat, darin eine tragende Rolle zu spielen. Die Rede ist vom 508 PSE, der ab sofort bestellbar ist.

Der Plugin-Hybrid geht mit einer Systemleistung von 360 PS an den Start, und – das kann man so sagen – die sieht man ihm auch an. Sein dynamischer Auftritt passt ganz und gar zu dem Ausdruck, mit dem sich Peugeot gerne selbst beschreibt – Löwenmarke. Dafür sorgen zum Beispiel der neue Kühlergrill in Schwarz mit schwebenden Lamellen, Seitenschweller sowie Felgen mit einem Durchmesser von 20 Zoll, die mit „Pilot Sport 4S“-Reifen von Michelin bezogen sind. Die Lufteinlässe tragen die Farbe „Kryptonit“, die sich auch im I-Cockpit wiederfindet – zum Beispiel in den Grafiken des digitalen Kombiinstruments und im zentralen 10-Zoll-HD-Bildschirm. Für Superman ist der 508 PSE also nichts, ist dessen Reaktion auf Kryptonit doch weithin bekannt.

Mit generell in Schwarz gehaltenen Monogrammen taugt der sportliche Franzose ohnehin eher als Bösewicht, ganz egal, für welche Außenlackierung man sich entscheidet. Zur Wahl stehen „Selenium Grau“, „Perla Nera Schwarz“ und „Perlmutt Weiß“.


Das aktuell leistungsstärkste Serienmodell von Peugeot kombiniert einen 1,6-Liter-Benzinmotor (147 kW / 200 PS) mit zwei Elektromotoren (vorne 81 kW/110 PS, hinten 83 kW/112 PS). Zusammen sorgen die drei Einheiten für eine Systemleistung von 360 PS und ein maximales Drehmoment von 520 Newtonmetern, das nahezu vom Start weg verfügbar sein soll. So erreicht der sportliche Franzose in nur 5,2 Sekunden aus dem Stand Tempo 100, der Zwischensprint von 80 auf 120 km/h gelingt in 3 Sekunden, ein voller Kilometer ist in 24,5 Sekunden zurückgelegt. Bei 250 km/h ist allerdings Schluss, elektronisch abgeriegelt.


Trotzdem steht natürlich Fahrspaß im Mittelpunkt. Dafür wurden die drei Modi der variablen Stoßdämpfung (Komfort, Hybrid, Sport) optimiert, die Sitzplatte abgesenkt und die Spur verbreitert – vorn um 24 mm, hinten um 12 mm. Dazu gibt’s vordere Bremsscheiben mit 380 mm Durchmesser und feste Vierkolben-Bremssättel.


Der Fahrmodi-Schalter sitzt auf der Mittelkonsole und erlaubt fünf Konfigurationen:


1.) Electric: Für 100 Prozent elektrisches Fahren mit einer Reichweite von 42 km nach WLTP und hohe Drehzahlbeschleunigung mit sofortiger Reaktionsfähigkeit der Elektromotoren von 0 km/h bis 140 km/h.

2.) Comfort: Hybridmodus mit weicherer Federung für hohen Fahrkomfort.

3.) Hybrid: Je nach den Umständen wählt der Modus automatisch die Leistung des Verbrennungsmotors oder der Elektromotoren für optimierten Verbrauch.

4.) Sport: Ermöglicht die Höchstleistung von 265 kW bzw. 360 PS und wirkt sich auch auf die Lenkung, die Stoßdämpfung, die Zuordnung des Gaspedals und die digitale Motorfärbung aus. Der Verbrennungsmotor sorgt dafür, dass die Batterie jederzeit für maximale Leistung geladen ist.

5.) Allradmodus 4WD: maximale Traktion für rutschige Untergründe bis 190 km/h.


Die Batterie lässt sich mit einem einphasigen 3,7-kW-Bordlader befüllen, was laut Hersteller etwa vier Stunden in Anspruch nimmt. Optional geht das mit einem dreiphasigen Ladegerät schneller, konkret mit bis zu 22 kW, was in diesem Fall einer Ladedauer von 1 Stunde und 45 Minuten entspricht. Wer Zeit hat, kann auch die Haushaltssteckdose nutzen, damit dauert’s 7 Stunden. Den Normverbrauch gibt Peugeot mit 2,03 Litern auf 100 Kilometern an, den CO2-Ausstoß mit 46 Gramm pro Kilometer.

In puncto Assistenzsysteme ist der 508 PSE mit Nachtsichtsystem, automatischem Geschwindigkeitsregler mit Stop-&-Go sowie Spurpositionierungsassistent und „Active Safety Brake Plus“ ausgestattet.


Als Limousine ist der 508 PSE mit 19 Prozent Mehrwertsteuer ab 66.640 Euro erhältlich, die Kombi-Variante startet ab 67.940 Euro. Einen konkreten Termin für den Beginn der Auslieferung gibt es noch nicht.


(Fotos: Peugeot)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

25 Jan. 2021