Produktionsstart des VW ID3 in der Gläsernen Manufaktur Dresden

Attila Langhammer

02 Feb. 2021

1/3
In der Gläsernen Manufaktur Dresden ist die Produktion des VW ID3 angelaufen. Neben Besichtigungen hat der Standort aber noch mehr zu bieten

(Fotos: VW)

Am Freitag den 29. Januar hat in Volkswagens Gläserner Manufaktur Dresden die Serienproduktion des VW ID3 begonnen. Damit ist die Gläserne Manufaktur, in der bis März 2016 VWs Oberklasselimousine Phaeton gefertigt wurde, der vierte Standort des Unternehmens, in dem Elektroautos gefertigt werden. Insgesamt können die vier Werke in Anting (China), Dresden, Foshan (China) und Zwickau über 900.000 E-Autos jährlich ausstoßen.

Der vollverkleidete Unterboden verbessert die Aerodynamik und optimiert so den Energieverbrauch


Die Gläserne Manufaktur ist aber nicht nur eine reine Produktionsstätte, sondern eben gläsern. Das heißt werktäglich von 9:30 bis 18:00 und Sonntags von 9:30 bis 17:00 können Besucher bei Führungen erleben, wie Volkswagens E-Autos zusammengeschraubt werden. Darüber hinaus können Interessierte sogar an einem ID3 mitbauen oder Probefahrten unternehmen. Außerdem sollen in diesem Jahr erstmals mehr als 5000 Neufahrzeuge am Standort an Kunden übergeben werden.

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Attila Langhammer

02 Feb. 2021