Skoda Fabia: Kein Kombi mehr?

Mathias Keiber

26 Okt. 2021

Kleinwagenkombis werden zunehmend rar. Auch bei Skoda wird offenbar ausgedünnt.


In aktuell vierter Generation wird es die für 2023 angekündigte Kombi-Version des Skoda Fabia nun wohl doch nicht geben. Laut der tschechischen Nachrichtenagentur ČTK soll die Belegschaft in einem entsprechenden Schreiben über die Entscheidung informiert worden sein. Hauptgrund sei die strenge Abgasnorm Euro 7, welche die Entwicklung hin zur Mobilität drastisch beschleunige.


Konkret müsse man die Produktion von Elektroautos schneller als geplant ausbauen, weswegen man sich von manchen Verbrennern vorzeitig verabschiede. Dazu gehöre die Kombi-Version des Fabia.


Eine offizielle Bestätigung seitens des Unternehmens gibt es bislang nicht. Allerdings wäre Skoda nicht die erste Marke, die sich im Kleinwagen-Segment von Kombis verabschiedet. Den Seat Ibiza ST gibt es nicht mehr, auch der Renault Clio Grandtour wurde eingestellt.


Momentan produziert Skoda noch den Kombi der dritten Generation (im Bild). Die Kombilimousine hat den Wechsel hingegen vollzogen. Sie ist seit September ist die vierte Generation erhältlich.


(Foto: Skoda)


Mathias Keiber

26 Okt. 2021