Skoda Fabia: Neue Topversion

Mathias Keiber

23 Nov. 2021

Semisportlichen Kleinwagen gefällig? Skoda hat da was.

Eine Kombivariante des Kleinwagens von Skoda wird es in neuer Generation zwar nicht mehr geben, dafür runden die Tschechen die Motorenpalette nach oben ab: Der ab sofort bestellbare 1,5-Liter-Benziner leistet 150 PS und tritt serienmäßig mit 7-Gang-Direktschaltgetriebe an. Preislich startet das neue Aggregat bei 23.090 Euro in der zweithöchsten der insgesamt vier Ausstattungslinie – darunter ist es nicht erhältlich. Gegen 290 Euro Aufpreis rüstet Skoda den Kleinwagen zudem mit einem 15 Millimeter tiefer gelegten Sportfahrwerk aus.


Wie alle Motoren des Fabia entstammt der 1,5-TSI der neuen EVO-Generation des Volkswagen-Konzerns und erfüllt die Emissionsnorm Euro 6d. Mit ihm beschleunigt der Kleinwagen in 8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Zur Steigerung der Effizient verfügt der Otto über ein aktives Zylindermanagement, das bei geringer Last zwei der vier Zylinder automatisch abschaltet. Fahrer sollen von dem Vorgang kaum etwas mitbekommen, heißt es vom Hersteller.  


Wer Wert darauf legt, die sportlichen Qualitäten der Modellvariante auch im Innenraum sichtbar zu machen, bekommt mit dem Ausstattungspaket „Dynamic“ Sportsitze, ein Dreispeichen-Lederlenkrad und einen schwarzen Dachhimmel sowie Pedalerie im Edelstahldesign. Es kostet 360 Euro Aufpreis, ist aber nur in der höchsten Ausstattungslinie verfügbar, in welcher der Kleinwagen einen Grundpreis von 24.890 Euro hat.


Insgesamt können Kunden beim neuen Fabia nun zwischen sechs Motor-Getriebe-Varianten wählen: vom 1-Liter-MPI mit 66 PS oder 80 PS und manuellem 5-Gang-Getriebe über die 1-Liter-TSI mit 95 PS (5-Gang, manuell) oder 110 PS (5-Gang, manuell, oder 7-Gang-DSG) bis hin zu zum nun erhältlichen 1,5-Liter-Benziner.


(Foto: Skoda)

Mathias Keiber

23 Nov. 2021