Skoda Karoq Facelift: Erster Eindruck

Mathias Keiber

15 Nov. 2021

1/2
Skoda hat seinem SUV-Bestseller Karoq ein Facelift kredenzt. Zwei Designskizzen geben einen ersten Eindruck.

Der zwischen Kamiq und Kodiaq positionierte Karoq erhält vier Jahre nach seiner Präsentation im Jahr 2017 ein optisches und technisches Update. Die digitale Medienpräsentation findet zwar erst am 30. November statt, doch Skoda hat jetzt bereits einen Ausblick in Form von zwei Designskizzen gegeben.


Eine davon zeigt die neu gestaltete Front. Den breiteren, jetzt hexagonal gestalteten Grill zieren Doppelrippen, darunter ist ein breiter Lufteinlass zu erkennen. Die Frontscheinwerfer sind schmaler als bisher und reichen bis an den Kühlergrill heran. Die Tagfahrleuchten wurden ebenfalls neu gestaltet, sie sind nun zweigeteilt. Darunter ist eine zweite Leuchteinheit angeordnet, hier befinden sich die Nebelscheinwerfer, in der Top-Ausführung ein separates LED-Modul.

Die zweite Skizze zeigt das Auto von hinten. Neben dem längeren Heckspoiler und der optisch überarbeiteten Heckschürze mit schwarzem Diffusor sind auch schärfer gezeichnete Heckleuchten zu erkennen. Diese sind wie die Frontscheinwerfer flacher als bisher und sollen so die Breite des Fahrzeugs betonen.


Für den Innenraum soll es ein neues Infotainment-System geben. Zu den Antrieben liegen uns noch keine Infos vor. 


(Abbildungen: Skoda)

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

15 Nov. 2021