Škoda legt „Clever“-Sondermodelle neu auf: bis zu 4.727 Euro Preisvorteil

Lukas Schmidt

24 Nov. 2020

1/6
Ab sofort können Fabia, Fabia Combi, Scala, Kamiq, Karoq und Kodiaq als „Clever“-Sondermodelle bestellt werden. Neben besonderen Ausstattungsdetails und modernen Assistenzsystemen spendiert Škoda fünf Jahre Garantie.

Bestellstart für die neue Sondermodellreihe „Clever“ von Škoda: Gemeinsame Kennzeichen aller Modellreihen sind eine entsprechende Plakette auf den vorderen Kotflügeln, spezielle Einstiegsleisten, Sitzbezüge in Schwarz oder Schwarz-Anthrazit – und ein erheblicher Preisvorteil von bis zu 4.727 Euro. Käufer erhalten außerdem kostenlos die dreijährige Neuwagenanschlussgarantie Garantie+ mit einer Laufleistung bis zu 50.000 Kilometer innerhalb des Garantiezeitraumes von fünf Jahren zusätzlich zur zweijährigen Herstellergarantie.


Von „Simply Clever“ ist beim Ausstattungsdurcheinander der unterschiedlichen „Clever“-Sondermodelle nicht mehr viel übrig. Škoda packt in jedes Modell ein klein bisschen andere Features, die aber durchaus zu den einzelnen Fahrzeugen passen. (Alle Bilder: Škoda)


Die Einstiegsmodelle Škoda Fabia Clever und Fabia Combi Clever fahren auf 16 Zoll großen Leichtmetallrädern im glanzgedrehten Design Aronia Anthrazit plus Aerofahrwerk vor. Weitere Ausstattungs-Details: Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht, Parksensoren hinten sowie getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset) an Bord. Im Interieur verfügt er über ein Multifunktionslenkrad, beheizbare Vordersitze und die Klimaanlage Climatronic. Zudem sind der digitale Radioempfang DAB+, Müdigkeitserkennung und der Fahrlichtassistent Serie. Versionen ab 70 kW (95 PS) stattet Škoda zudem mit dem Adaptiven Abstandsassistent sowie Spurwechsel- und Ausparkassistent aus. Per SmartLink+ können Fahrer ihr Smartphone mit dem Fahrzeug verbinden, dank Wireless Apple Car Play gelingt das bei Apple-Geräten sogar ohne Kabel. Zudem hat der Fabia Clever das online-fähige Škoda Connect inklusive Fahrzeugfernzugriff an Bord, wobei die Konnektivitätslösung Infotainment Online im ersten Jahr kostenfrei bereitsteht. In Verbindung mit dem 44 kW (60 PS) starken 1,0 MPI-Benziner startet der Fabia Clever bei 16.912 Euro, der Combi steht ab 17.594 Euro bereit – dies entspricht einem Preisvorteil von 2.500 Euro im Vergleich zu einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell.


Der Fabia Clever Best Of, der ebenfalls als Schrägheck- oder Kombivariante bestellbar ist, bringt zusätzlich LED-Scheinwerfer mit integriertem Abbiegelicht sowie LED-Rückleuchten, Fernlichtassistent inklusive Fahrlichtassistent und Regensensor, Parksensoren vorne und hinten, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie ein Panoramaglasdach mit. Die Kombiversion erhält zusätzlich eine Gepäcknetztrennwand. Zur Sondermodellausstattung zählen zudem Sprachsteuerung und das Navigationssystem Amundsen inklusive drei Jahren Infotainment Online kostenfrei. Der Einstiegspreis liegt bei 20.411 Euro, für den Combi geht’s bei 21.094 Euro los. Damit bieten die Clever Best Of-Versionen Kundenvorteile von bis zu 4.517 Euro gegenüber einem genauso hochwertig ausgestatteten Serien-Fahrzeug.



Beim Scala Clever sind unter anderem die Zweizonen-Klimaanlage Climatronic, beheizbare Vordersitze, Parksensoren hinten, Fahrlichtassistent, Regensensor und ein automatisch abblendender Innenspiegel an Bord. Serienmäßig besitzt das Sondermodell zudem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen Propus Aero und getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset). In puncto Konnektivität bietet der Kompakte das Infotainmentsystem Bolero inklusive acht Zoll großem Touchscreen und die Konnektivitätstechnologie SmartLink. Letztere vereint die Schnittstellen für Android Auto und Apple CarPlay. Kombiniert mit dem 1,0 TSI 70 kW (95 PS) startet der Scala Clever ab 21.834 Euro, insgesamt sind drei Benziner und das erdgasbetriebene G-TEC-Aggregat erhältlich.


Mit zwei optionalen Ausstattungspaketen kann der Scala Clever weiter angepasst werden. Das Paket „Licht&Sicht“ beinhaltet Voll-LED-Hauptscheinwerfer, Rückfahrkamera und Fernlichtassistent. Zum „Business“-Paket gehören unter anderem das Navigationssystem Amundsen, Phonebox inklusive induktiver Ladefunktion, das 10,25 Zoll große Virtual Cockpit und drei Jahre lang kostenfreier Fahrzeugfernzugriff sowie Infotainment Online. In Verbindung mit beiden Ausstattungspaketen ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 2.094 Euro.


Der Kamiq Clever kommt mit Zweizonen-Klimaanlage Climatronic, beheizbaren Vordersitze, Fahrlichtassistent und Regensensor. Die Dekorleiste in Lattice-Curved, eine Mittelkonsole mit Dekorleiste in Piano-Black und Luftausströmer in Chrom setzen im Innenraum Akzente. Sie werden von der weißen LED-Ambientebeleuchtung an Türverkleidung, Fußraum vorne, Innentürgriffen, Dekorleiste und Dachhimmel ins rechte Licht gerückt. Dunkel getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset), 17-Zoll-Leichtmetallfelgen Propus Aero sowie Designelemente in Platin-Grau an den Stoßfängern unterstreichen den dynamischen Auftritt des Crossovers. Das ab Werk enthaltene Infotainmentsystem Bolero mit digitalem Radioempfang DAB+ wird über ein kapazitives Multi-Touch-Display mit 8,0 Zoll Diagonale bedient. Smartphones lassen sich über SmartLink – das die Standards Apple CarPlay und Android Auto vereint – mit dem System koppeln.


Noch mehr Komfort, Multimedia und Infotainment bietet das optionale Businesspaket „Amundsen“ mit 9,2-Zoll-Display. Die SmartLink-Technologie funktioniert bei iOS-Geräten sogar kabellos, ebenso wie das induktive Aufladen von allen kompatiblen Smartphones in der Phonebox. Die Bedienung des Infotainmentsystems Amundsen erfolgt per Sprachsteuerung. Der Fahrzeugfernzugriff per Smartphone-App sowie die Services von Infotainment Online sind für die ersten drei Jahre kostenfrei enthalten. Zudem beinhaltet das Business-Paket das 10,2 Zoll große digitale Kombiinstrument, dessen Layout sich nach Wunsch anpassen lässt, sowie die Gepäcknetztrennwand. Mit dem Paket „Licht&Sicht“ kommen Voll-LED-Hauptscheinwerfer, Rückfahrkamera und Fernlichtassistent hinzu. Der Kamiq Clever startet als 1,0 TSI 70 kW (95 PS) bei 22.614 Euro und bietet mit einem Ausstattungspaket einen Preisvorteil von bis zu 2.094 Euro. Motorseitig haben Kunden die Wahl zwischen drei TSI-Benzinern und dem 66 kW (90 PS) starken CNG-Triebwerk der G-TEC-Variante.



17-Zoll-Leichtmetallfelgen Aronia Platin-Matt, getönte Heck- und hintere Seitenscheiben (Sunset) und LED-Hauptscheinwerfer gehören zur Ausstattungsliste des Karoq Clever. Zum Bordequipment zählen beheizbare Vorder- und äußere Rücksitze, Klimaanlage Climatronic, das Infotainmentsystem Bolero inklusive 8-Zoll-Touchbildschirm und das erweiterte Zugangs- und Start-Stopp-System Kessy. Zudem verfügt das Kompakt-SUV über Škoda Connect.


Auf Wunsch gibt’s auch hier das Business-Paket Amundsen oder Columbus. Sie umfassen unter anderem das jeweils namensgebende Navigationssystem mit 8,0 beziehungsweise 9,2 Zoll großem Display, drei Jahre Infotainment Online kostenfrei, Telefonfreisprecheinrichtung, SmartLink+ und Müdigkeitserkennung. So ergibt sich ein Preisvorteil von bis zu 3.664 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell. Den Karoq Clever gibt’s mit zwei Benzinern und zwei Turbodieseln an, wobei der Top-TDI mit 110 kW (150 PS) auch als Allradler geordert werden kann. In Verbindung mit dem Einstiegsaggregat 1,0 TSI 81 kW (110 PS) geht’s ab 28.053 Euro los.



Auch die Kodiaq-Baureihe erhält ein Clever-Sondermodell. Markante 19-Zoll-Leichtmetallfelgen Aronia in Platin-Matt setzen Exterieur-Akzente. LED-Hauptscheinwerfer sowie getönte Heck- und hintere Seitenscheiben gehören ebenso zum Sondermodellumfang wie LED-Ambientebeleuchtung, beheizbare Vorder- und äußere Rücksitze sowie das erweiterte Zugangs- und Start-Stopp-System Kessy. Mit dabei ist auch das Infotainmentsystem Amundsen inklusive 8-Zoll-Touchdisplay, Sprachsteuerung, SmartLink+ und Komfort-Freisprecheinrichtung. Ein weiteres Detail stellt die elektrische Heckklappe inklusive Komfortöffnung mittels Fußbewegung dar. Darüber hinaus punktet der Kodiaq Clever mit Spurhalte-, Spurwechsel- und Ausparkassistent sowie der Adaptive Abstandsassistent. Preislich startet der Kodiaq Clever als 1,5 TSI 110 kW (150 PS) bei 35.101 Euro. Ein weiterer Benziner sowie zwei Dieselaggregate, alle mit Direktschaltgetriebe DSG sowie optionalem oder serienmäßigem Allradantrieb, runden die Motorenpalette ab.


Das zusätzlich erhältliche Business-Paket Columbus enthält außer dem namensgebenden Infotainmentsystem mit 9,2-Zoll-Bildschirm, drei Jahren Infotainment Online und Premium-Telefonfreisprecheinrichtung LTE auch das Virtual Cockpit mit 10,25 Zoll großem und frei programmierbarem Display. So erzielt das große SUV einen Preisvorteil von bis zu 4.727 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Serienmodell und damit die größte Ersparnis.



360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Lukas Schmidt

24 Nov. 2020