Spektakuläre Sicherheitstests in Schweden

Mathias Keiber

13 Nov. 2020

1/3
Für mehr Sicherheit lässt Volvo Autos abstürzen – von einem Kran aus dreißig Metern Höhe.

Für mehr Sicherheit lässt Volvo Autos abstürzen – von einem Kran aus dreißig Metern Höhe.



Wir leben in Zeiten, in denen Sicherheit für die Menschen immer wichtiger wird. Genau die richtige Zeit für Volvo also, seinen Markenkern weiter zu stärken. Für größtmögliche automobile Sicherheit greifen die Schweden seit jeher zu ungewöhnlichen Mitteln. Ein spektakulärer Höhepunkt dabei stellen jüngst durchgeführte Crashtests dar, bei denen Volvo Autos mehrfach von einem Kran aus 30 Metern Höhe in die Tiefe hat stürzen lassen. Mit der ungewöhnlichen Maßnahme simuliert der Hersteller schwerste anzunehmende Schäden am Auto. Die Ergebnisse sollen Rettungskräften helfen, sich noch besser auf unterschiedliche Unfallszenarien vorzubereiten.

Hintergrund: Nach schweren Crashs befinden sich die Insassen betroffener Fahrzeuge meist in einem kritischen Zustand. Sie müssen schnellstmöglich aus dem Auto befreit und ins Krankenhaus gebracht werden. Rettungskräfte sprechen hier von der entscheidenden Stunde: Binnen 60 Minuten sollten Verletzte befreit und medizinisch versorgt werden. Hierfür kommen hydraulische Rettungsgeräte zum Einsatz, die in Fachkreisen auch „Jaws of Life“ („Kiefer des Lebens“) genannt werden.

„Wir arbeiten seit vielen Jahren eng mit den schwedischen Rettungsdiensten zusammen“, erklärt Håkan Gustafson, bei Volvo für Unfallforschung verantwortlich. „Das liegt daran, dass wir das gleiche Ziel haben: sicherere Straßen für alle. Leider lassen sich nicht alle Unfälle vermeiden. Deshalb ist es wichtig, dass es Methoden gibt, die helfen, Leben zu retten.“

Gustafson und Team fassen Erkenntnisse aus den Unfällen in umfangreichen Forschungsberichten zusammen und stellen sie den Rettungskräften zur Verfügung. Vorteil dabei: In der Regel erhalten Rettungskräfte ihre Schulungsfahrzeuge von Schrottplätzen, doch sind diese nicht selten bis zu zwei Jahrzehnte alt. Das heißt: Steifigkeit und Konstruktion der Sicherheitskäfige sowie die allgemeine Haltbarkeit unterscheiden sich mitunter deutlich von modernen Fahrzeugen. Damit Rettungskräfte ihre Verfahren überprüfen und anpassen können, sind Tests mit neueren Fahrzeugen laut Volvo von entscheidender Bedeutung. „Diese Schulungen entscheiden zwischen Leben und Tod“, heißt es völlig zurecht von der schwedischen Premiummarke.


„Normalerweise lassen wir Autos nur im Labor abstürzen, aber jetzt haben wir sie zum ersten Mal von einem Kran fallen lassen“, so Gustafson. „Wir wussten, dass wir nach diesem Test extreme Verformungen sehen würden. Damit wollten wir den Rettungsteams eine echte Herausforderung bieten.“

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Mathias Keiber

13 Nov. 2020