SsangYong Korando e-Motion kommt 2022

Arne Roller

08 Dez. 2021

Das erste vollelektrische Fahrzeug der Marke soll Anfang nächstes Jahres zu den Händlern kommen.

Zuletzt war es unruhig beim koreanischen Hersteller, der im Frühjahr 2021 Insolvenz anmelden musste. Inzwischen wurde SsangYong an das koreanische Start-up Edison Motors verkauft. Es geht also weiter – und das auch bei uns in Europa.


Zum Start ins neue Jahr soll der Korando e-Motion laut SsangYong seine Premiere im Handel feiern. Als erstes Modell der Marke überhaupt startet das Elektro-SUV dabei nicht vorab in Korea, sondern zuerst auf dem europäischen Markt. Seine blauen Farbakzente sowie der geschlossene Kühlergrill unterscheiden den Korando e-Motion von seinen konventionell angetriebenen Schwestermodellen und weisen ihn auf den ersten Blick als Elektrofahrzeug aus.


Die Abmessungen bleiben gleich mit denen des konventionellen Korando: Er ist 4,45 Meter lang, 1,87 Meter breit und je nach Ausstattung 1,62 oder 1,63 Meter hoch. Damit siedelt er sich größenmäßig zwischen ID3 und ID.4 ein, mit einer Tendenz zum größeren Fahrzeug. Vom Innenraum des Korando e-Motion zeigt SsangYong keine Bilder. Es ist daher davon auszugehen, dass sich hier gegenüber des Verbrenner-Bruders ebenfalls nicht viel ändern wird.



SsangYong Korando e-Motion: 190 PS und 339 Kilometer Reichweite


Für den Antrieb sorgt ein 140 kW/190 PS starker Elektromotor. Die 61,5-kWh-Batterie ermöglicht eine Reichweite von 339 Kilometern laut WLTP-Testzyklus. Der Akku lässt sich laut SsangYong in rund 33 Minuten von 20 auf 80 Prozent laden. Die Preise sind noch nicht bekannt. Der Korando als Benziner mit Schaltgetriebe starte bei 23.990 Euro, der Diesel mit 136 PS liegt bei 26.990 Euro. Den Korando e-Motion dürfte SsangYong derart einpreisen, dass er nach Abzug der Umweltprämie nah an die Preise der Verbrenner-Modelle kommt. 

360°

Details

Gebraucht

Videos

News

Du weißt nicht, welches Auto zu Deinem Lebensstil passt? Frag YesAuto! Unser Kaufberater zeigt Dir alle Informationen, die Du brauchst um die richtige Entscheidung zu treffen.

Arne Roller

08 Dez. 2021